Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Goetheschule stark sanierungsbedürftig
Lokales Nordwestmecklenburg Goetheschule stark sanierungsbedürftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 13.10.2015
Schon die Kellersanie- rung bringt uns einen Riesengewinn sowohl für die Beschulung als auch für die Ganztagsnutzung.“Anka-Sybille Obermeier, Schulleiterin
Wismar

In vielen Bereichen der Integrierten GesamtschuleJohann Wolfgang von Goethe“ gibt es einen erheblichen Sanierungsstau. Das hat die Wismarer Planungs- und Ingenieurgesellschaft MHB im Auftrag des Landkreises festgestellt und ein Sanierungskonzept erarbeitet. Es sieht sechs Bauabschnitte vor. Die ersten drei könnten bis zum Jahr 2025 realisiert sein.

Im Keller des Hauptgebäudes gibt es Feuchteschäden, einige Räume sind gar nicht nutzbar. Dadurch ist die Umkleidesituation für die Schüler schlecht. Die Turnhalle und Aula sind sanierungsbedürftig.

Akustik, Beleuchtung und Belüftung entsprechen nicht dem heutigen Stand der Technik. Der Brandschutz in den Fluren sowie für die Bibliothek im Dachgeschoss ist nicht ausreichend sichergestellt. Zudem versperren Sportgeräte die Fluchtwege.

Planer Sven Jantzen stellte dem Bauausschuss des Kreistages das Sanierungskonzept vor. Zunächst muss der Keller trockengelegt werden. Damit wird 2016 begonnen. Die Außenwände des Hauptgebäudes und der Nebengebäude müssen freigelegt, Schadstellen im Fundament ausgebessert, lockere Steine ersetzt werden. Geplant ist dann auch, die Heizzentrale umzubauen sowie die Umkleiden zu sanieren, das heißt die alten Fußböden und Sanitäranlagen zu erneuern. „Was an WC-Keramik erhalten werden kann, bleibt erhalten“, sagte Jantzen.

Im zweiten Bauabschnitt ab dem Jahr 2017 werden die restlichen Kellerbereiche im Hauptgebäude instand gesetzt. Die Werkstatt und der Aufenthaltsraum des Hausmeisters sind komplett zu sanieren. Im Sanitärbereich müssen Feuchteschäden unter den Fliesen beseitigt, die Heizung, Lüftung und Elektrik, veraltete Sanitärobjekte und Fliesen erneuert werden.

Die Bibliothek erhält im Keller einen neuen Standort. Zudem soll hier ein Schülerclub entstehen. „Die Kellersanierung bringt uns einen Riesengewinn sowohl für die Beschulung als auch für die Ganztagsnutzung“, sagte Schulleiterin Anka-Sybille Obermeier.

Im dritten Bauabschnitt ab dem Jahr 2022 soll das Haupthaus mit Turnhalle, Aula und Klassenräumen im zweiten Obergeschoss saniert werden. Die Turnhalle soll einen neuen Sportboden und eine ballwurfsichere Akustikdecke erhalten. In die wird eine neue Beleuchtung, Belüftung und Heizung integriert.

In der Schulaula gibt es einen Wasserschaden im Gewölbe- und im Wandbereich. Die Wurzeln einer großen Ulme verursachen Mauerwerksschäden, wodurch die Innenwände reißen. Die Aula soll laut Planer so saniert werden, dass sie multifunktional nutzbar ist. Schüler schreiben hier ihre Prüfüngen, führen Theaterstücke und Konzerte auf und erhalten ihre Zeugnisse. Deshalb müssen Akustik, Belichtung und Raumlufttechnik erneuert werden.

Die Klassenräume im zweiten Obergeschoss erhalten einen frischen Anstrich, neue Bodenbeläge und jene Räume mit Tafel Handwaschbecken. Die Fenster sollen mit Sonnenschutzfolie beklebt werden. Ein Tischler wird alte, erhaltenswerte Holztüren und Balken aufarbeiten. Räume ohne Akustikdecke werden nachgerüstet.

In drei weiteren Bauabschnitten sind dann noch Nebengebäude, Fassade, Dach und die Außenanlage zu sanieren.

Haike Werfel

150 prall gefüllte Umzugskartons mit Kleidung, Schuhen, Bettwäsche und Handtüchern, 15 Kisten mit Spielzeug, Malsachen, Ranzen, Büchern und Kuscheltieren und fünf ...

13.10.2015

Klützer Stadtvertreter fordern Rückbau der mächtigen Schilder — Schlossstadt arbeitet an einem Werbekonzept und legt Wert auf den sanierten, historischen Stadtkern.

13.10.2015

Aber nur als Sonderflugplatz — Die Bieter vom letzten Verkaufsverfahren halten sich diesmal zurück.

13.10.2015