Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Greifvögel und Jagdhunde beim Einkaufszentrum
Lokales Nordwestmecklenburg Greifvögel und Jagdhunde beim Einkaufszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 09.10.2015
Frank Markwardt und Klaudia Brommund mit einem Steppenadler im April 2013 im MEZ in Gägelow. Quelle: Norbert Wiaterek
Gägelow

Hirschfleisch brutzelt in Pfannen, Bläser lassen Jagdhörner erklingen, Greifvögel sind in Aktion zu erleben: Mit einem abwechslungsreichen Programm starten die siebten Nordwestmecklenburger Wildwochen. Ein weiterer Höhepunkt an diesem Tag, der um 11 Uhr in der Passage eröffnet wird, ist ein Schießwettbewerb auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums.

Mit Luftgewehren können Interessierte zwischen 11 und 16 Uhr auf etwa fünf Meter entfernte Spezialscheiben zielen. Der Schießstand wird in eine Einkaufswagenbox eingebaut. „Sicherheit steht für uns an erster Stelle. Deshalb wird die Box zuvor mit Polystyrol- und Spanplatten verkleidet“, erklärt Renee Pollack vom Kreisjagdverband und vom Hegering Gägelow. „Jeder hat fünf Schuss und sollte damit die vier Ringe und das aufgemalte Tier in der Mitte treffen.“ Auf die besten Luftgewehrschützen warten attraktive Preise, zum Beispiel Gutscheine und Präsentkörbe. Für die Teilnahme am Wettbewerb ist ein symbolischer Betrag von einem Euro zu zahlen. Pollack: „Wer eine ruhige Hand hat und gut zielen kann, sollte sich diesen Spaß nicht entgehen lassen!“

Zum Wildwochen-Eröffnungstag kreisen außerdem Greifvögel der Horus-Falknerei über den MEZ-Parkplatz. Die Shows mit den gefiederten Stars beginnen am 17. Oktober um 12 und um 15 Uhr.

MEZ-Besucher können sich auch wieder mit den Greifvögeln fotografieren lassen. Falknerin Klaudia Brommund war bereits beim Haustiertag im April 2013 in Gägelow. Sie hatte damals Wüstenbussarde, Steppenadler sowie ihre sensiblen und mutigen Irish Wolfhounds mitgebracht. „Bock auf Wild“ wollen unter anderem der Kreisjagdverband Nordwestmecklenburg und örtliche Hegeringe machen. Die Jäger stellen ihre Hunde und das Mobil „Natur auf Tour“ vor, Koch Holger Sudmann aus Boltenhagen bereitet leckere Wildgerichte zu, Bläser lassen ihre Jagdhörner erklingen. Auch Wildwurst- und -fleischanbieter sind vor Ort. Und es gibt eine Trophäenschau sowie eine Präsentation von Tier- und Jagdbüchern. Vor dem Center brutzelt ein Schwein am Spieß.

Norbert Wiaterek