Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg KCV und GCC starten in die Saison in Grevesmühlen
Lokales Nordwestmecklenburg KCV und GCC starten in die Saison in Grevesmühlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 09.11.2019
Vanessa Leonie Thieß (14) ist das aktuelle Tanzmariechen des Kreihnsdörper Carnevalsvereins in Grevesmühlen (KCV). Quelle: Michael Prochnow
Grevesmühlen

Eine Stadt, zwei Vereine. In Grevesmühlen können die Karnevalsfans doppelt feiern, nämlich mit dem Kreihnsdörper Carnevalsverein (KCV), der am 16. November im Baltic Park die Saison eröffnet. Und mit dem Grevesmühlener Carnevalsclub (GCC), der ins K 2 am 23. November einlädt. Vanessa Leonie Thieß heißt das Tanzmariechen des KCV. Die 14-Jährige hat den Posten von ihrer Vorgängerin Sophie Margreth Andersson übernommen, die mit Beginn der Ausbildung zu wenig Zeit für Training und Vorbereitung hatte. Denn Tanzen ist Leidenschaft und Sport gleichermaßen. „Deshalb gibt es in den zwei Stunden Tanztraining immer eine Stunde Dehnung und Erwärmung“, sagt Trainerin Anne-Kathrin Dargel. Einen Auftritt hatte Vanessa erst, am 11. 11. folgt der nächste. Aufgeregt? „Ein bisschen schon“, sagt die Schülerin. Doch am Ende zahlen sich Training und Vorbereitung aus. Zweimal pro Woche wird trainiert, nur in den Ferien gibt es Pausen. Solange sie in der Funkengarde dabei ist, träumt sie von dem Auftritt als Tanzmariechen. Durch ein Casting sei sie schließlich ausgewählt worden, berichtet die Trainerin.

Anastasia Wigger zeigte auch in diesem Jahr wieder, wie gelenkig ein Tanzmariechen sein kann. Quelle: GVM

Während der KCV zum ersten Mal statt im Vereinshaus von Grevesmühlen im neu eröffneten Baltic Park, dem Gewerbepark im Grünen Weg, feiert (Motto: „Im Spielzeugladen feiern wir, bewahre stets das Kind in dir!“), setzt der GCC auf die Tradition im K 2. Das ehemalige G-Haus ist die Heimstätte des Vereins, der sich vom KCV (rote Kleidung) durch das grüne Outfit unterscheidet. Beim GCC tanzt wie in den vergangenen Jahren auch Anastasia Wigger an der Spitze der Funkengarde. Die Gymnasiastin wird von Isabell Tachil trainiert. Das Thema der Veranstaltung 2019: „Zwischen Himmel und Hölle, wir tun was gefällt, beim GCC – verkehrte Welt!“

Von Michael Prochnow

Thomas Krohn betreibt in Grevesmühlen ein Busunternehmen und eine Fahrschule. Mit der OZ spricht der 56-Jährige über die Reiselust der Nordwestmecklenburger und die Schwierigkeiten, Fahrlehrer und Busfahrer zu finden.

08.11.2019

„30 Jahre Grenzöffnung“ war für die Regionale Schule mit Grundschule Dassow Anlass für besondere Projekttage. Kinder und Jugendliche beschäftigten sich auf vielfältige Weise mit dem Thema.

08.11.2019

Die Schauspieler Christiane Leuchtmann und Hans Peter Korff erinnern am 15. November im Literaturhaus in Klütz an den Satiriker, Maler und Grafiker Heino Jaeger. Sie lesen aus seinem Werk, das auch im Hörfunk bekannt wurde.

08.11.2019