Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Grevesmühlen schaltet das kostenfreie W-Lan am 11. Mai frei
Lokales Nordwestmecklenburg Grevesmühlen schaltet das kostenfreie W-Lan am 11. Mai frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 09.04.2019
Kostenloses W-Lan soll es bald in Grevesmühlen geben. Quelle: Michael Prochnow
Grevesmühlen

 Handy anschalten und einfach lossurfen ohne Kostenfalle und ohne das eigene Konto zu belasten. Das geht in wenigen Wochen in Grevesmühlen, möglich macht es das kostenfreie W-Lan, das die Stadtwerke derzeit umsetzen. Technisch rüstet sich Grevesmühlen damit für die Zukunft und macht den Weg frei zu digitalen Stadt. Klingt kompliziert, ist aber im Grunde genommen simpel zu bedienen. Das kostenfreie W-Lan, das ab dem 11. Mai zur Verfügung steht, kommt vor allem der jüngeren Generation zugute. Denn die Übertragungsraten von 500 Mbits/s sind deutlich mehr als es normalerweise in den freien Netzen gibt. Doch was ist mit der älteren Generation? Die OZ beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Thema.

Wie kann ich das Netz überhaupt finden?

Ganz einfach, in der Stadt werden sogenannte QR-Codes angebracht. Das sind die kleinen Kästchen, die aussehen wie zu klein geratene Kreuzworträtsel. Einfach mit der Kamera des Smartphones draufhalten, abdrücken, den Rest macht das Telefon von ganz allein. Ansonsten ist das Netz über die W-Lan-Verbindung im Handy zu finden mit der Kennung „Grevesmühlen erleben“.

Was habe ich von diesem Netz?

Wer sich dort einloggt, verbraucht sein eigenes Datenvolumen nicht, das er per Vertrag von seinem Anbieter pro Monat zur Verfügung hat. Langfristig soll das Netz auch Service-Informationen für die Nutzer bieten, sowohl für Einheimisch als auch für Besucher.

Wie viele Leute „verträgt“ dieses Netz im Stadtzentrum?

Laut den Grevesmühlener Stadtwerken, die das Netz betreiben, können bis zu 2000 Leute gleichzeitig im Netz surfen. So dürfte es selbst beim Stadtfest keine Probleme geben.

Was bringt mir dieses Netz überhaupt?

Ab dem 11. Mai immerhin den Vorteil, dass jeder Nutzer im Innenstadtbereich kostenfrei mit seinem Smartphone im Internet surfen kann. Ab dem Stadtfest am 15. Juni soll dann die exklusive Plattform „Grevesmühlen erleben“ über dieses W-Lan laufen.

Was ist das für eine Plattform?

Initiator sind auch in diesem Fall die Stadtwerke, die mit „Grevesmühlen erleben“ für Vereine, Händler und Gewerbetreibende eine Seite schaffen, auf der Nutzer alles Wissenswerte erfahren über die Angebote in Grevesmühlen. Das können Öffnungszeiten und Sonderangebote sein ebenso wie Veranstaltungen und Informationen rund um die Vereine der Stadt.

Haben die Tiefbauarbeiten rund um das Rathaus etwas mit dem W-Lan zu tun?

Nein, das Rathaus erhält einen gesonderten Glasfaseranschluss, Grund ist die Datensicherung für die Verwaltung.

Können die Anwohner in der Innenstadt mit dem kostenfreien W-Lan ihren Telefonanschluss ersetzen?

Nein, nach einer gewissen Zeit wird die Verbindung automatisch unterbrochen, um solche Dauernutzungen zu verhindern. Der Netzbetreiber, also in diesem Fall die Stadtwerke, legt die Rahmenbedingungen fest.

Was passiert am 11. Mai zur Citynacht mit dem Netz?

Zum Auftakt wird es eine Rallye geben, an verschiedenen Ständen und Geschäften im Zentrum sind QR-Codes angebracht, wer sie aufruft, kann Fragen beantworten und am Ende Preise gewinnen.

Wie läuft die Citynacht in diesem Jahr ab?

Ähnlich wie 2018 wird sie zusammen mit dem Autofrühling auf dem Markt und im Zentrum stattfinden. Los geht es um 13 Uhr, bis 18 Uhr präsentieren die Autohäuser ihre Fahrzeuge auf dem Markt. Es gibt eine Bühne, zahlreiche Aktionen rund um den Markt, die Citynachtschicht im Vereinshaus gibt es auch wieder. Der Bauspielplatz wird an verschiedenen Orten Aktionen für Kinder anbieten.

Michael Prochnow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kirchengemeinde Schönberg lädt zum gemeinsamen Musizieren unter freiem Himmel ein. Premiere: am 12. April vor dem Volkskundemuseum.

09.04.2019

Windenergieanlagen sind unweit von Grieben geplant. In der Gemeindevertretung gibt es massiven Widerstand dagegen.

09.04.2019

Bei der siebten Kneipennacht im Ostseebad Boltenhagen treten in 13 Lokalen 13 Bands auf. Die Besucher müssen keinen Eintritt zahlen und es fährt ein Shuttlebus durch den Ort.

08.04.2019