Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Grevesmühlener Bäcker, Fleischer und Bürgermeister sammeln 2000 Euro für OZ-Weihnachtsaktion
Lokales Nordwestmecklenburg

Grevesmühlener Bäcker, Fleischer und Bürgermeister sammeln 2000 Euro für OZ-Weihnachtsaktion

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 14.12.2021
Gemeinsam für die OZ-Weihnachtsaktion, Holger Janke (vorn) mit den Spendengeldern, die dank Thomas Braun (links, Bäckerei Freytag), Jens Kock (2. v. l.) und André Müller zusammenkamen.
Gemeinsam für die OZ-Weihnachtsaktion, Holger Janke (vorn) mit den Spendengeldern, die dank Thomas Braun (links, Bäckerei Freytag), Jens Kock (2. v. l.) und André Müller zusammenkamen. Quelle: Michael Prochnow
Anzeige
Grevesmühlen

Ohne den traditionellen Anschnitt des Riesenstollens und der Wurstkette auf dem Grevesmühlener Weihnachtsmarkt ist beim Verkauf der Leckereien wieder ein Rekorderlös zusammengekommen. 2000 Euro fließen in die Spendenkasse der OZ-Weihnachtsaktion, die in diesem Jahr zugunsten des Projektes „Wald-Freunde-Haus“ im Questiner Wald stattfindet.

1650 Euro waren durch den Verkauf auf dem Marktplatz erzielt worden, dort hatten Holger Janke, 2. Stadtrat von Grevesmühlen, und Redaktionsleiter Michael Prochnow, die Pakete mit Stollen und Wurst an die Grevesmühlener verteilt. „Die Leute kamen schon am Vormittag, obwohl noch gar nicht geöffnet war“, berichtet Holger Janke. „Das hat Spaß gemacht, innerhalb von zwei Stunden war alles weg.“ Und sie hätten noch viel mehr verkaufen können. „Die Nachfrage war riesig.“

Bürgermeister stockt die Summe auf

150 Euro hatten der DRK-Kreisverband Nordwestmecklenburg und der Fahrzeugservice Grevesmühlen noch dazugegeben zu den 1650 Euro, mit 200 Euro hat Bürgermeister Lars Prahler die Summe auf 2000 Euro aufgestockt, die in den nächsten Tagen hoffentlich noch weiter wachsen wird. Die Fleischermeister Jens Kock (Fleischerei Rump) und André Müller (Fleischerei Fischer) sowie Thomas Braun von der Bäckerei Freytag freuten sich über das gute Ergebnis und die tolle Resonanz auf die Aktion bei den Grevesmühlenern.

Denn obwohl der Weihnachtsmarkt aufgrund der Pandemie ausfallen musste, waren Stollen und Wurst in Rekordzeit verkauft worden. „Hoffen war mal, dass wir im nächsten Jahr dann wieder auf dem Kirchplatz feiern können“, sprach Jens Kock aus, was viele denken. „Zwei Jahre hintereinander ohne den Weihnachtsmarkt, das reicht.“

Das Spendenkonto führt der DRK-Kreisverband Nordwestmecklenburg. Unter dem Stichwort „OZ-Weihnachtsaktion“ können Sie spenden. Und so funktioniert es:

Empfänger: DRK-Kreisverband NWM

IBAN: DE46 1405 1000 1000 0303 57

BIC: NOLADE21WIS

Von Michael Prochnow