Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Gruselige Faschingspartys mit dem SCC
Lokales Nordwestmecklenburg Gruselige Faschingspartys mit dem SCC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 10.02.2020
Die Garde des SCC sorgt beim Fasching in Schönberg für Stimmung. Quelle: Reinhard Zillmer
Schönberg

Ein bisschen blutig, ein wenig modrig und etwas gruselig wird die große Faschingsfeier des Schönberger Carneval Club (SCC) am Sonnabend, 22. Februar, ab 20.11 Uhr in der Palmberghalle. Einlass ist dort ab 19 Uhr und das Motto lautet „Geisterblut und Zombiegewusel – Willkommen zum Schönberger Carneval Grusel“. Dem entsprechend sind Kostüme als Gespenst, Vampir oder Zombie an dem Abend gern gesehen.

Proben seit September

Die etwa 70 Mitglieder des SCC sind bereits seit September fleißig dabei, ihr neues Programm zu proben. Dazu nutzen sie das Vereinshaus der Schönberger Schützenzunft. Erst für die allerletzte Probe nach dem Aufbau geht es in die Palmberghalle. Auch die Gäste der Faschingsparty am 22. Februar dürfen sich gerne schon vorbereiten. Dazu gehört selbstverständlich die Wahl einer passenden Verkleidung. „Allerdings haben wir keinen Kostümzwang“, betont Phillip Flor, seit 2018 der Präsident des SCC.

Blutspende-Ausweis mitbringen

Die Schönberger Karnevalisten bitten die Faschingsgäste aber passend zum Motto, ihren Blutspender-Ausweis mitzubringen, sofern sie einen haben. „Ich habe gehört, dass bei den Blutspende-Terminen in Schönberg durchaus mehr Spender willkommen wären. Vielleicht können wir mit unserer nicht ganz ernst gemeinten Aktion dafür etwas Werbung machen“, sagt Phillip Flor. „Wer seinen Blutspender-Ausweis am Einlass vorzeigt, bekommt ein Begrüßungsgetränk und darf ohne Schmerzen zur Feier“, sagt Flor schmunzelnd.

Die Faschingsparty des Schönberger Carneval Club (SCC) hat ein gruseliges Motto. Christian Pursch hat den Flyer entworfen. Quelle: Christian Pursch

Zeiten und Preise

Dreimal feiert der Schönberger Carneval Club (SCC) in diesem Jahr Fasching.

22. Februar: Kinderfasching in der Palmberghalle, Einlass 14 Uhr, Programmbeginn 15 Uhr, Ende 17 Uhr.

Große Faschingsparty mit Gruselmotto in der Palmberghalle, Einlass ab 19 Uhr, Programmbeginn 20.11 Uhr. Eintritt im Vorverkauf bei Bäckerei Schwabe und Buchhandlung Hempel: 8 Euro. Abendkasse: 10 Euro.

1. März: Familienfasching im Hofcafé in Petersberg (Plätze reservieren). Einlass ab 14 Uhr, Beginn 15 Uhr, kein Eintritt.

Der SCC stellt an dem Abend nämlich selber eher inoffizielle Spender-Ausweise für diejenigen aus, die noch keine Spender sind. „Dracula und Gevatter Tod werden bereit stehen, um die Blutgruppen der Gäste zu bestimmen“, kündigt Flor an. Es müsse aber niemand wirklich Angst haben.

Florian I. und Claudia II. regieren den SCC

Funkenmariechen Laura Borchert tanzt beim Fasching des SCC in Schönberg. Quelle: Reinhard Zillmer

In der Palmberghalle, die der SCC erst kurz vor den Feiern am 22. Februar vorbereiten und schmücken kann, steigt dann ab 20.11 Uhr das diesjährige Faschingsprogramm. Eröffnet wird es traditionsgemäß vom Prinzenpaar und der Garde. In diesem Jahr regieren Florian I. und Claudia II. Zysk die Narren.

Auch die vier- bis zehnjährigen Zuckerschnuten und die elf- bis 14-jährigen Girlies werden ihre Tänze zeigen. Die Showtanzgruppe der Frauen und das Schönberger Männerballett haben sich voll auf das Gruselmotto eingestellt, so dass sich die Gäste auf spannende Auftritte freuen können.

Preise für beste Kostüme

„Schön wäre, wenn sich viele Gäste verkleiden, auch wenn es keinen Zwang dazu gibt“, sagt Phillip Flor. „Wir werden auch wieder die besten Kostüme prämieren. Es gibt Preise für die beste verkleidete Frau, den am gruseligsten kostümierten Mann und die kreativste Gruppe.

Der Vorverkauf läuft

Wer bei der großen Faschingsparty des SCC in der Palmberghalle mitmachen möchte, bekommt Eintrittskarten zu acht Euro im Vorverkauf bei der Bäckerei Schwabe und er Buchhandlung Hempel in Schönberg. An der Abendkasse kosten Karten zehn Euro.

Kinderfasching am Nachmittag

Einen kleinen Teil des Programms wird es schon beim Kinderfasching zu sehen geben, der ebenfalls am 22. Februar, aber von 14 bis 17 Uhr in der Palmberghalle gefeiert wird. Eine dritte Veranstaltung, der Familienfasching, ist für den 1. März im Bauerncafé in Petersberg geplant. „Dort sollten aber Plätze reserviert werden“, rät Phillip Flor.

Verein besteht seit 1987

Der Schönberger Carneval Club hat schon eine lange Geschichte. 1987 wurde er gegründet und seitdem wurden große Kostümpartys in unterschiedlichen Lokalitäten gefeiert. Der Eulenkrug in Ollndorf war einige Jahre die Bühne des SCC und auch in einem früheren Schönberger Hotel feierten sie und seit einigen Jahren verwandeln sie einmal im Jahr die Palmberghalle.

Lesen Sie mehr:

Tipps für Kinderkostüme

Hortkinder haben schon vor den Ferien gefeiert

Am 11.11. übernahm der SCC die Macht in Schönberg

Von Malte Behnk

In Grevesmühlen häufen sich die „Dorfstraßen“. Doch die Stadt sträubt sich gegen eine Veränderung in den Ortsteilen. Dabei ist die Ansammlung nicht ganz unproblematisch – Navigationsgeräte sind nicht immer zuverlässig, auch die Post berichtet von Schwierigkeiten.

10.02.2020

Naturschutzwart Matthias Asmuß hat auf der Halbinsel Teschow (Gemeinde Selmsdorf) eine tote Kegelrobbe gefunden. Dabei kommen die Tiere kommen in dieser Region eigentlich gar nicht vor. Biologen aus Stralsund sollen Todesursache und Herkunft klären.

10.02.2020

Mit Klaus-Jürgen Mohr ist einer der verdienstvollsten Menschen Ratzeburgs der vergangenen Jahrzehnte, ein über die Maßen ehrenamtlich Engagierter und prägender Unternehmer der Kreisstadt gestorben.

10.02.2020