Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Hier gibt’s Spaß auf schottische Art
Lokales Nordwestmecklenburg Hier gibt’s Spaß auf schottische Art
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 03.06.2019
Hauke Pilz (49, M.) stemmt vor den Highlandgames in Selmsdorf einen Baumstamm, unterstützt von seiner Frau Virginia (36) und Bürgermeister Marcus Kreft (SPD).
Hauke Pilz (49, M.) stemmt vor den Highlandgames in Selmsdorf einen Baumstamm, unterstützt von seiner Frau Virginia (36) und Bürgermeister Marcus Kreft (SPD). Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Selmsdorf

 Vor seinem Haus weht die blau-weiße Fahne von Schottland. Hier wohnt Hauke Pilz, der für Mecklenburg-Vorpommern zuständige Regionalmanager der Clan Mackenzie Society of Germany. Ihre Mitglieder repräsentieren den schottischen Hochlandclan Mackenzie und sind dessen einzige vom Clanchef anerkannte Society in Deutschland. In Hauke Pilz Heimatort Selmsdorf organisieren sie am Sonnabend, dem 22. Juni, mit Unterstützung von Vereinen und Gemeinde eine besondere Attraktion: die ersten Selmsdorfer Highlandgames.

Bei dem traditionellen schottischen Wettbewerb messen sich Teams in sechs Disziplinen. Hauke Pilz erklärt: „Der sportliche Wettkampf ist auf Amateurmannschaften und Spaßmannschaften ausgelegt, die vor allem durch die Freude an den Disziplinen und dem Interesse an der schottischen Kultur verbunden sind.“ Als Schiedsrichter fungieren Mitglieder des Mackenzie-Clans aus dem ganzen Bundesgebiet.

Der Wettbewerb in Selmsdorf ist offen für alle Männer und Frauen, die mitmachen wollen. Es gilt die Regel: „Fünf Freunde sollt ihr sein.“ Auch Mixed-Mannschaften sind willkommen. Hauke Pilz ergänzt: „Wir freuen uns über jeden Teilnehmer, der im Kilt erscheint, verpflichten aber niemanden dazu.“

Wer Tipps für den Wettkampf haben will, bekommt sie von Sylvana Bomholt, der Weltmeisterin der Highlandgames 2018. Sie wird den Wettbewerb moderieren. Mit dem Mackenzie-Clan ist Sylvana Bomholt bestens vertraut. Hauke Pilz’ Frau Virginia erklärt: „Sie ist bei uns Mitglied.“

Mit Gewichten hantieren die Teilnehmer der Highlandgames in Schottland. Quelle: Visit Scotland

Der Wettkampf in Selmsdorf orientiert sich an den traditionellen schottischen Highlandgames. Disziplin Nummer eins: Steinstoßen. Hauke Pilz erklärt: „Hier werden Natursteine zwischen sechs und acht Kilo – wie beim Kugelstoßen – über die Weite bewertet.“ Die nächste Disziplin nennt sich „Weight over the bar“. Ein Gewicht muss aus dem Stand über eine bestimmte Höhe geschleudert werden. Bei der Disziplin „Chieftoss“ geht es um eine weitere Kraftanstrengung: Ein mit Stroh gefüllter Sack wird mit einer Forke über eine festgelegte Höhe befördert. Darauf folgt der „Farmers Walk“: Männer und Frauen überwinden mit zwei Gewichten an den Händen eine bestimmte Distanz. Vorletzte Disziplin ist der Caber-Slalom: Vier Mitglieder eines Teams absolvieren mit einem Baumstamm auf den Schultern einen Slalomparcours. Die letzte Aufgabe ist die Königsdisziplin der Highlandgames, das „Tossing the caber“ genannte Baumstammwerfen. Hier entscheidet nicht die Weite. Es kommt darauf an, dass sich der drei bis vier Meter lange Stamm zweimal überschlägt und dann in Zwölf-Uhr-Ausrichtung zum Werfer zum Liegen kommt.

Eine Trophäe der ersten Highlandgames in Selmsdorf zeigt das Baumstammwerfen ("Tossing the caber"). Quelle: Jürgen Lenz

Für Kinder veranstaltet die Clan Mackenzie Society of Germany am 22. Juni die ersten Selmsdorfer Kinderhighlandgames. Mitmachen dürfen von 11 bis 15 Uhr alle Mädchen und Jungen, die zwischen vier und zwölf Jahre alt sind. Sie messen sich in kindgerechten Disziplinen, wie Slalom-Eierlauf, Hufeisenzielwurf, Fassrollen, Steinstoßen, Strohsackrückwärtsweitwurf und dem Werfen leichter Baumstämme. Melden können sich Mädchen und Jungen am Info-Zelt der Clan Mackenzie Society of Germany. Schiedsrichter begleiten und unterstützen sie beim Wettbewerb. Auch werden sich Horterzieherinnen um die Kleinen kümmern. Fürs Mitmachen bekommt jedes Kind eine Medaille.

Für die passende Musik bei den ersten Selmsdorf Highlandgames sorgt die Pipeband „North Frisian Pipes und Drums“. Die Musiker aus Nordfriesland spielen Dudelsäcke und Trommeln.

Das Clanzelt ist ab 16 Uhr Schauplatz einer Whiskyverkostung mit dem Titel „Reise durch Schottland“. Hauke Pilz kündigt an: „Wir werden für eine Spende verschiedene Whiskys anbieten.“ Selmsdorfer Vereine reichen den Besuchern der Highlandgames andere Getränke und auch Essen.

„Es ist toll, etwas ganz Besonderes“, sagt Bürgermeister Marcus Kreft (SPD) über die ersten Selmsdorfer Highlandgames. Er hoffe, dass sie gut besucht sein werden.

Diese Hoffnung teilt Kreft mit Hauke Pilz, der etwa sieben Jahre alt war, als sein Interesse für Schottland begann. Damals kam sein Vater mit Wimpeln und Schallplatten aus Schottland zurück. Später las Hauke Pilz viel über das Land, sah sich Filme an, die dort spielen, wanderte 158 Kilometer über den West Highland Way. Eine wichtige Erfahrung fasst er so zusammen. „Für mich ist Schottland eines der gastfreundlichsten Länder, die ich besuchen durfte.“

Die ersten Selmsdorfer Highlandgames beginnen am 22. Juni um 10.30 Uhr auf dem Bolzplatz unweit des Ortsausgangs Richtung Palingen/Lüdersdorf – direkt neben dem Sportplatz. Der Eintritt ist frei. Einige Mannschaften haben sich bereits bei Hauke Pilz angemeldet. Möglich ist das per E-Mail unter den Adressen Regional-mv@clan-mackenzie.de und hauke.pilz@web.de. Die Clan Mackenzie Society of Germany plant die Siegerehrung der Kinderhighlandgames für etwa 15.30 Uhr. Die erfolgreichsten Erwachsenenmannschaften werden gegen 16.45 Uhr gekürt.

Jürgen Lenz

03.06.2019
Nordwestmecklenburg Kräuter und andere Überraschungen - Der Börzower Kräutergarten lädt ein
03.06.2019
04.06.2019