Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Jugendliche interviewen Bürgermeisterin
Lokales Nordwestmecklenburg Jugendliche interviewen Bürgermeisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:29 29.03.2019
Im Rahmen des OZ-Projekts „Medien an der Schule“ interviewen Schüler die amtierende Dassower Bürgermeisterin Annett Pahl. Quelle: Frauke Smidt
Anzeige
Dassow

Im Deutschunterricht nehmen Schüler der Regionalen Schule in Dassow seit vier Jahren am OZ-Zeitungsprojekt „Medien an der Schule“ (MADS) teil. In regelmäßigen Abständen schreiben sie Texte für die Ostsee-Zeitung. Ein Projekt „Ehrenamt Bürgermeisterin“ haben sie fächerübergreifend für den Deutsch- und Sozialkundeunterricht gestaltet.

Für das Projekt wählten sie die Form eines Interviews mit der amtierenden Bürgermeisterin Annett Pahl (SPD) . Die Schüler sammelten Fragen zum Thema, recherchierten erste Infos im Internet, stellten einen Interviewkatalog zusammen, überarbeiteten die Fragestellungen sprachlich und führten dann das Gespräch. Im Anschluss daran überarbeiten und schreiben sie das Interview, wählen Fotos aus und senden ihr Ergebnis an die OZ, damit sie es für die MADS-Seite überarbeiten kann.

Anzeige

Der Inhalt des Interviews war mit der Thematik „Die Kommune“ im Sozialkundeunterricht verknüpft. Die Schüler wollten direkte und konkrete Informationen zur Arbeit einer Bürgermeisterin und zur Kommune Dassow recherchieren. Frauke Smidt, Klassenlehrerin der Klasse 8a der Regionalen Schule Dassow, berichtet: „Frau Annett Pahl hat uns dazu in ihr Bürgermeisterbüro eingeladen und uns mit einem Referat und einer Führung durch das Alte Rathaus einen Einblick in die Arbeitsbereiche einer ehrenamtlichen Bürgermeisterin gegeben.“ Anschließend nahm sie sich für das Interview Zeit. Frauke Smidt erklärt: „Die Schüler waren tatsächlich überrascht, was so ein Ehrenamt an Aufgaben und Verantwortungsbereichen beinhaltet. Ihnen ist bewusst geworden, dass diese Tätigkeit ein ganz umfangreiches, verantwortungsvolles, aber auch abwechslungsreiches Amt ist.“

Das OZ-Projekt „Medien an der Schule” hilft Lehrern seit vielen Jahren bei der Vermittlung von Medienkompetenz im Unterricht – und zwar crossmedial und unter Verwendung aktueller Nachrichten und Themen. Das neue praxisnahe Schulprojekt der Ostsee-Zeitung unterstützt Lehrkräfte dabei, Medien ganz leicht in den Schulalltag zu integrieren, und es hilft Schülern, fragwürdige von glaubwürdigen Informationen zu unterscheiden. Ganz nebenher vermittelt es Allgemeinbildung, steigert die Lesekompetenz und macht vor allem eins: viel Spaß.

Jürgen Lenz

Anzeige