Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Nach Dauerregen: Transporter bleibt bei Klütz in Pfütze stecken
Lokales Nordwestmecklenburg Nach Dauerregen: Transporter bleibt bei Klütz in Pfütze stecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 17.02.2020
Auf dem Verbindungsweg zwischen Goldbeck und Stellshagen hatte sich ein Transporter auf einem überschwemmten Stück des Weges fest- gefahren Quelle: Freiwillige Feuerwehr Klütz
Anzeige
Klütz

Aus einer misslichen Lage haben die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Klütz den Fahrer eines Transporters befreit. Das Auto war auf dem Verbindungsweg zwischen Goldbeck und Stellshagen in einer großen Pfütze stecken geblieben.

Die Feuerwehr rückte mit ihrem Rüstwagen an, der mit einer Seilwinde ausgerüstet ist. So „angeleint“ konnte der Transporter einfach aus dem Wasser gezogen werden. Offenbar hatte der Fahrer des Transporters unterschätzt, wie stark die Stelle nach tagelangen Regenfällen überschwemmt war.

Anzeige

Ob und welche Schäden durch das tiefe Wasser am Fahrzeug entstanden sind, ist nicht bekannt. Außer der Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen waren auch die Polizei und ein Rettungswagen zu der Unfallstelle gekommen. Nach einer knappen Stunde war der Einsatz beendet.

Lesen Sie auch

Von Malte Behnk

Handball in Grevesmühlen - Handballnachwuchs trainiert mit Sportlegende
17.02.2020
Guten Tag, Liebe Leser - Die Superkräfte zum Mitnehmen
17.02.2020