Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kleinbahn „Kaffeebrenner“ dampft bald wieder durch den Klützer Winkel
Lokales Nordwestmecklenburg Kleinbahn „Kaffeebrenner“ dampft bald wieder durch den Klützer Winkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:19 28.03.2019
Die Kleinbahn "Lütt Kaffeebrenner" in Klütz hat im vergangenen Jahr das um 2 Kilometer verlängert bis nach Dorf Gutow. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Klütz

Es gibt nicht viele Verkehrsmittel, die so entspannend auf die Fahrgäste wirken wie der „Lütt Kaffeebrenner“ aus Klütz. Die nur knapp sechs Kilometer lange Strecke in Richtung Süden bis nach Reppenhagen können die Fahrgäste in vollen Zügen – wenn man das so sagen kann – richtig genießen, und das sogar in einem offen Wagon. Ab Mittwoch, 3. April, ist der Kaffeebrenner wieder unterwegs. Vorerst nur mittwochs und freitags, mit Beginn der Saison ist die Attraktion auf Schmalspurschienen dann öfter im Einsatz.

Lohnenswert ist allerdings auch die Besichtigung der „Heimat“ des Kaffeebrenners, der Bahnhof der Schlossstadt liegt nicht nur in umittelbarer Nähe zu Bothmer, er ist auch liebevoll restauriert worden. Zu Ostern gibt es übrigens wieder Sonderfahrten und einen speziellen Fahrplan.

Anzeige

Und wer sich die Wartezeit etwas verkürzen will, bis zum Literaturhaus „Uwe Johnson“ sind es 15 Minuten zu Fuß, der Park von Schloss Bothmer ist in fünf Minuten zu erreichen. Und bis zur Ostsee beziehungsweise Boltenhagen braucht man mit dem Fahrrad nicht einmal eine Viertelstunde.

Mehr zum Thema:

Heimatgeschichte: Als die Bahn nach Mecklenburg kam

Michael Prochnow

Nordwestmecklenburg Alle Veranstaltungen in Nordwestmecklenburg - Das ist los am Wochenende
28.03.2019
Anzeige