Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Koggenfreunde bereiten sich auf Saisonstart vor
Lokales Nordwestmecklenburg Koggenfreunde bereiten sich auf Saisonstart vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 21.03.2017
Wismar

Schietwetter oder Sonne – für die Wismarer Koggenfreunde spielt das Wetter nur eine untergeordnete Rolle. Auf der Kogge „Wissemara“ sind viele Außenarbeiten für die bevorstehende Segelsaison schon erledigt. So wurden einige Decksplanken, der Flaggenstock am Heck und ein wuchtiger Spant am Vorschiff ausgewechselt. Aber noch immer dringt Sägekreischen aus dem Großraum unter Deck. Dort wird noch der Fußboden erneuert – wasserfestes Laminat hat den alten Belag fast vollständig ersetzt.

Die Kogge „Wissemara“ im Hafen von Wismar. Quelle: Foto: Privat

Zu den Koggenfreunden, die derzeit nahezu täglich an Bord sind, gehört Frank Hoppe. Der Holzfachmann und Segelmacher hat bereits vor 15 Jahren an der Kogge mitgebaut. Neben ihm werkelt Zimmermann Klaus-Dethlef Tamm an Bord. Auf so einem wuchtigen Holzschiff wie der „Wissemara“ fallen nach zehn Jahren in Fahrt immer wieder Holzarbeiten an. Die letzten Feinheiten am fast fertigen Bodenbelag sind zeitlich sehr aufwendig. Oft müssen die Laminatfelder angepasst und nachgesägt werden. „Wir haben rechtzeitig angefangen, weil der Raum bald wieder gebraucht wird. Die nächsten Termine für Eheschließungen an Bord stehen bald an“, sagt Frank Hoppe. Schon am Freitag ist die erste standesamtliche Trauung des Jahres auf der „Wissemara“. Bislang stehen 20 Hochzeitstermine für dieses Jahr im Kalender. Außerdem rückt der Saisonstart näher: Erster Höhepunkt ist am kommenden Sonnabend das Auftakeln. Ab 9 Uhr gehts los, dann wird das 276 Quadratmeter große Rahsegel aufgezogen.

Hans-Joachim Zeigert

Kerstin Wolff ist neue Jugendarbeiterin in der Gemeinde Hohenkirchen. „Ich möchte Ansprechpartnerin für die Sorgen und Nöte der jungen Leute sein und Freizeitangebote unterbreiten.

21.03.2017

Sina Schliebe (35) hat ihr Gewicht durch eine Magen-OP halbiert.

21.03.2017

. Sehens- und hörenswert: Das neue Musical der Kreismusikschule „Carl Orff“ ist wirklich beeindruckend.

21.03.2017