Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Das sind alle Bewerber für die Wahl in Grevesmühlen
Lokales Nordwestmecklenburg Das sind alle Bewerber für die Wahl in Grevesmühlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 05.04.2019
DCIM\100MEDIA\DJI_0023.JPG Luftbild Grevesmühlen Quelle: Ronald Gross
Grevesmühlen

Dürfen die Namen der Bewerber für die Kommunalwahl nun veröffentlicht werden oder dürfen sie es nicht? Der Kreiswahlleiter, Yann-Christoph Collin, vom Landkreis Nordwestmecklenburg hat die Verantwortlichen in den Ämtern angewiesen, die Namen nicht an die Medien herauszugeben, bis die Beschwerdefrist am 11. April ablaufe. Per Mail wurden die Verwaltungen darüber schon vor einigen Tagen informiert. Bei den Parteien und Wählergruppen herrscht Unverständnis über diese Anweisung, die es so offenbar in der Vergangenenheit nicht gab. Bislang galt die Regel: Sobald die Wahlausschüsse getagt hatten, waren die Listen öffentlich zugänglich. Dieses Mal musste die Redaktion den Umweg nehmen. Weil die Amts- und Stadtverwaltungen zum Maulkorb gezwungen wurden, hat die OZ sich die Listen direkt von den Parteien und Wählergruppen besorgt. Die Frage, ob die Anweisung des

Yann-Christoph Collin Quelle: GVM

Kreiswahlleiters rechtskonform sei oder nicht, hat die Redaktion inzwischen dem Schweriner Innenministerium gestellt. Die Antwort aus der Landeshauptstadt lautet kurz gefasst: Jein. Im Wortlaut teilt Michael Teich, Pressesprecher des Innenministeriums folgendes mit: „Bei der angesprochenen „Anweisung“ (E-Mail des Kreiswahlbüros des Landkreises Nordwestmecklenburg von Donnerstag, 14. März 2019, 17:46) handelt es sich um einen bloßen Hinweis der Kreiswahlleitung, der auf die Ausführungen der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Inneres und Europa zur Vorbereitung und Durchführung von Wahlen nach dem Landes- und Kommunalwahlgesetz, insbesondere der mit der Europawahl verbundenen Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 vom 19. Januar 2019 (Amtsblatt M-V S. 18) zurückgeht.“ In jener Verwaltungsvorschrift geht es allerdings um die öffentliche Bekanntmachung der Wahlvorschläge, mitnichten um die Anfragen von Journalisten. Das Innenministerium sieht die Mail aus der Malzfabrik in Grevesmühlen allerdings auch nicht als Verbot an. „Damit hat die Kreiswahlleitung nur darum gebeten, noch nicht mit Presseerklärungen an die Öffentlichkeit zu gehen, aber nicht etwa untersagt, der Presse auf entsprechende Fragen zu antworten.“ Das allerdings kam in den Verwaltungen in Nordwestmecklenburg deutlich anders an. 

Das sind die Kandidaten der SPD in Grevesmühlen

Sven Schiffner, Erika Oberpichler, Stefan Baetke, Nicole Eckfeldt, Erich Reppenhagen, Heidrun Lange, Gerrit Uhle, Matthias Jankowski, Maik Gutow, Birger Ludwig, Mario Wehr, Maik Bahr, Horst Deininger, Kevin Nehls, Sascha Kochems

Das sind die Kandidaten der CDU in Grevesmühlen

Ralf Grote, Maik Faasch, Kathrin Thrun, Thomas Krohn, Klaus-Dieter Matthies, Benny Andersson, Udo Brockmann, Ismail Celep, Helgrit Ertel, Mathias Fett, Stephan Holm-Bertelsen, Claudia Ollrogge, Guido Putzer, Romald Riehl, Sten Schulze, Joachim Thomsen, Marko Wulff, Dirk Zachey.

Das sind die Kandidaten von grevesmühlen.jetzt

Jörg Bibow, Christiane Münter, Wilfried Scharnweber

Das sind die Kandidaten der Linken für Grevesmühlen

Elvira Kausch, Heyko Brandt, Roland Siegert, Volkmar Schulz, Petra Strübing, Thomas Pagels, Jörg Bendiks,

Das ist die Liste der FDP

Sophia Fuchs ist die Kandidatin für die Freien Demokraten. Daniel Bohl, Vorsitzender FDP im Nordwestkreis: „Zur Kommunalwahl 2009 ist die FDP in Grevesmühlen mit zwei Kandidaten angetreten. Joachim Thomsen wurde auch in die Stadtvertretung gewählt und gehörte ihr bis 2014 an. 2014 hat er erneut für die FDP kandidiert, verpasste aber leider den Einzug in das Parlament.“ In diesem Jahr tritt die FDP zum dritten Mal mit einer Bewerberliste zur Stadtratswahl in Grevesmühlen an. „Ich freue mich, dass wir mit Sophia Fuchs eine engagierte, junge Frau in unseren Reihen haben, die bereit ist zu kandidieren und bei einem Wahlerfolg gerne in der Stadtvertretung die Zukunft Grevesmühlens mitgestalten möchte.“

Michael Prochnow

Kinder und Schule – um diese Themen geht es in den meisten Büchern, die die Schüler der dritten und vierten Klassen der Fritz-Reuter-Grundschule Grevesmühlen jetzt vorgestellt und daraus vorgelesen haben.

05.04.2019

Bauplätze sind in Grevesmühlen derzeit Mangelware. Die Stadt erschließt in Neu Degtow gerade ein Baugebiet, von neun Bauplätzen sind noch vier frei. 110 Euro kostet der Quadratmeter.

05.04.2019

Kleinfelder haben sich bei Politikern und Verwaltungsmitarbeitern über den Neubau ihrer Dorfstraße informiert und darüber diskutiert. Anlass: Übergabe eines Bescheids für 780 000 Euro Zuschuss.

04.04.2019