Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Silvesterparty mit Sylver und DJ Quicksilver im Ostseebad
Lokales Nordwestmecklenburg Silvesterparty mit Sylver und DJ Quicksilver im Ostseebad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 03.12.2019
2019 sind 118 Frauen am 1. Januar baden gegangen. Quelle: Malte Behnk
Boltenhagen

Das Ostseebad Boltenhagen bereitet sich nach dem Sommer auf den zweiten großen Ansturm des Jahres vor. Rund um den Jahreswechsel wird es noch einmal richtig voll. Urlauber und Tagesgäste kommen, um sich den Wind um die Nase wehen zu lassen und um die Vorweihnachtszeit, Silvester und Neujahr zu erleben.

Termine zum Jahreswechsel

20. Dezember, 11 Uhr, Kurpark: Eröffnung des Wintermarkts. Bis einschließlich 4. Januar ist täglich ab 11 Uhr geöffnet. Am 24. Dezember bleiben die Stände geschlossen.

27. Dezember, 17 Uhr, Festsaal: Konzert der „Wolga Kosaken“, Eintrittskarten für 16 Euro im Kurhaus.

30. Dezember, 18 Uhr, Festzelt am Strand: Party mit „Sylver“ und „DJ Quicksilver“

31. Dezember, 13 bis 17 Uhr, Festzelt am Strand: Silvesterparty für Kinder mit abschließendem Feuerwerk

31. Dezember, 19 Uhr, Festzelt am Strand: Silvesterparty mit der Band „Das Fiasko“

1. Januar, 11 Uhr, Strand am Festzelt: 22. Neujahrsbaden, Start der Kinder um 13 Uhr, Frauen 13.30 Uhr, Männer 14 Uhr.

1. Januar, 17 Uhr, Festsaal, Neujahrskonzert, Eintritt 17 Euro.

Die Kurverwaltung hat mit einem Wintermarkt im Kurpark, einem Partyzelt am Strand, in dem die Bands „Sylver“ und „Das Fiasko“ sowie Techno-Legende „DJ Quicksilver“ für ausgelassene Stimmung sorgen und nicht zuletzt mit dem 22. Neujahrsbaden ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet.

Kostüme mit Fellen und Knochen

Das Bad von Hunderten Frauen, Männern und Kindern in Verkleidung ist am ersten Tag des neuen Jahres immer ein großes Spektakel. „Diesmal haben wir das Motto ,Steinzeit und Höhlenmenschen’ ausgedacht“, sagt Katleen Herr, Leiterin für Marketing und Veranstaltungen der Kurverwaltung. Die Teilnehmer dürfen bei Fellen, Knochen und Keulen aus dem vollen schöpfen, wenn es um die Gestaltung der Kostüme geht. Vorbilder könnten Fred und Wilma Feuerstein sein.

Beim Neujahrsbaden 2019 gingen 360 Kinder, Männer und Frauen ins Wasser. Quelle: Malte Behnk

Teilnehmerrekord steht seit 2016

Noch immer soll der Teilnehmerrekord von 2016 beim Neujahrsbaden gebrochen werden. Da gingen insgesamt 379 Kinder, Frauen und Männer in die Ostsee. Am 1. Januar 2019 wurde die Marke mit 360 Teilnehmern knapp erreicht. Auch diesmal werden erst die Kinder um 13 Uhr ins Wasser geschickt. jeweils eine halbe Stunde später folgen dann die Frauen und die Männer. Für alle Teilnehmer wird es warme Plätze im Zelt geben, davor wird ein warmer Badezuber aufgestellt und auf einer kleinen Bühne gibt es Musik für die Scharen der Zuschauer.

Wintermarkt ab 20. Dezember

Eröffnet wird das Programm zum Jahreswechsel mit dem Wintermarkt im Kurpark, dessen Buden am 20. Dezember um 11 Uhr öffnen. Mit Ausnahme des Heiligabends ist der Markt bis einschließlich zum 4. Januar geöffnet. Bei weihnachtlicher Musik gibt es Glühwein, Gebäck und Gegrilltes.

Konzert der „Wolga Kosaken“

Am 27. Dezember bietet der Chor der „Wolga Kosaken“ nach den Weihnachtstagen ein Konzert voller Stimmgewalt. Ab 17 Uhr singen sie Werke aus dem großen Fundus russischer Lieder. Karten für 16 Euro, ermäßigt für 8 Euro, gibt es im Kurhaus.

Die Band „Sylver“ feiert am 30. Dezember mit den Gästen in Boltenhagen. Quelle: privat

Tanzen und Feiern mit „Sylver“

Die erste Party zum Jahreswechsel wird dann am 30. Dezember im Festzelt am Strand neben der Seebrücke gefeiert. „Tanzen, tanzen, tanzen“ lautet ab 18 Uhr das Motto, wenn die Band „Sylver“ und „DJ Quicksilver“ ihre Gäste auf den Dancfloor schicken. Die belgische Band um Sängerin Silvy de Bie ist seit Anfang der 2000er Jahre als Top-Danceact weltweit unterwegs. Die Debütsingle „Turn the Tide“ landete 2001 auf Platz acht der Charts. Auch „Forgiven“ und „Forever in Love“ waren Radiohits. Jetzt ist „Sylver“ mit neuen Aufnahmen und neuen Songs auf Tour.

Party am Meer mit DJ Quicksilver

DJ Quicksilver macht das Festzelt in Boltenhagen zum Techno-Tempel. Quelle: Jens Wagner

Den zweiten Teil des Partyabends gestaltet die Technolegende „DJ Quicksilver“, einer der erfolgreichsten 90er & 2000er DJs. Titel wie „Belissima“ und „Have a Dream“ sind durch ihn bekannt geworden. Das Festzelt am Strand ist beheizt. Speisen, leckere Cocktails, frisch gezapftes Bier und weitere Getränke werden dort angeboten. Der Eintritt ist am 30. und auch am 31. Dezember kostenlos.

Den Countdown zum Jahreswechsel erleben die Partygäste in Boltenhagen am 31. Dezember ab 13 Uhr. Dann beginnt nämlich eine Silvesterparty für Kinder bei der gespielt, getanzt und getobt werden darf. Um 17 Uhr wird dann ein eigenes kleines Feuerwerk für die Kinderparty gezündet.

Um 19 Uhr beginnt dann die große Silvesterparty im Festzelt mit der Partyband „Das Fiasko“. Die Musiker kennen und spielen die großen Hits der vergangenen Jahre und läuten mit den Gästen das neue Jahr ein.

Silvester in Boltenhagen zieht es Gäste wie Einheimische an den Strand. Quelle: Michael Prochnow

Klassisches Neujahrskonzert

Nach dem Neujahrsbaden am 1. Januar wird in Boltenhagens Festsaal noch ein Konzert mit dem Titel „Berliner Luft“ gespielt. Das Klavierduo Xin Wang und Florian Koltun wird mit dem russischen Ausnahmegeiger Mischa Kibardin, dem russischen Cellisten Dmitrij Gornovsky und weiteren Überraschungsgästen auf eine musikalische Reise in die goldenen 20er Jahre gehen. Das Publikum erlebt das musikalische Wirtschaftswunder in Berlin. Eintrittskarten für 17 Euro gibt es im Kurhaus an der Ostseeallee.

Von Malte Behnk

Die Infrastruktur im Wohngebiet am Ploggenseering in Grevesmühlen sorgt seit Jahren für Probleme. Nun sollen Straßen, Wege und Plätze neu geordnet werden, um die „Platte“ zukunftsfähig und attraktiver zu machen.

03.12.2019

Die Eröffnung des ungarischen Hofcafés in Roxin am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Gäste genossen die Atmosphäre und bekundeten: „in jedem Fall“ wiederzukommen.

03.12.2019

Es war glatt in Teilen des Nordostens am Dienstagmorgen. Auf der A20 bei Wismar war die Glätte offenbar die Ursache für einen Unfall mit einem LKW, der Klärschlamm geladen hatte.

03.12.2019