Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Leckeres vor historischer Kulisse
Lokales Nordwestmecklenburg Leckeres vor historischer Kulisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 16.07.2018
Knusprige Hähnchenstücke auf Mini-Kartoffeln mit Pesto.
Klütz

Wer in der Nähe von Klütz unterwegs ist, der sollte sich einen Besuch im Schloss Bothmer nicht entgehen lassen. Schon der Weg zu der denkmalgeschützten Anlage durch eine der wunderschönen Alleen, entlang der Felder ist einen Schnappschuss wert. Hier kann man den weitläufigen Schlosspark der größten erhaltenen Barockanlage Mecklenburgs oder gleich das Museum im Schloss besichtigen. Das Schlossensemble besteht aus 13 Gebäuden und wurde von 1726 bis 1732 im Auftrag des Reichsgrafen Hans Caspar von Bothmer durch den Architekten Johann Friedrich Künnecke errichtet. Nach dem Spaziergang oder dem Museumsbesuch kann man sich dann auch gut stärken.

Die LN testen Restaurants / Teil 3: Orangerie Schloss Bothmer.

Rechter Hand neben dem Haupteingang des Schlosses liegt die Orangerie. Die Einrichtung ist elegant, modern, hell und freundlich. Besonders die zwei grünen Mooswände sind ein besonderer Blickfang.

Hier bietet die Orangerie auch regelmäßig Veranstaltungen an. Über einen Newsletter kann man sich über aktuelle Hinweise vom Restaurant informieren lassen. Die Räumlichkeiten können auch für Events wie Hochzeiten gebucht werden. Die kann hier nämlich nicht nur gefeiert, sondern man kann auch standesamtlich getraut werden.

Neben einem wechselnden Angebot selbst gebackener Kuchen ist die eigentliche Speisekarte überschaubar. Dafür wird sie jedoch regelmäßig ausgetauscht. So kann die Küche saisonal arbeiten. Auch ein Angebot für die Kleinen bietet die Orangerie.

Auf der Getränkekarte gibt es vereinzelt regionale Angebote wie Hansesekt aus der Sektkellerei Wismar und Rostocker Doppelkümmel. Ohne Alkohol bietet die Karte eine große Saftauswahl mit ausgefallenen Sorten wie Johannisbeere oder Kiwi.

Los geht es mit dem Pimentosüppchen. Es ist cremig, hat eine fruchtig-süße Paprika-Note und eine tolle orange Farbe. Gerade die Kombination mit den selbst gemachten, mit Kräutern verfeinerten Croûtons ist besonders schmackhaft und bringt eine weitere Textur auf den Teller. Ein wenig Schärfe hätte der Suppe jedoch noch mehr Pep verliehen.

Wenn auch etwas deftig für die Jahreszeit, ist das Backhähnchen auf lauwarmem Pestokartoffelsalat mit Zitronengrasschaum und Kirschtomaten zu empfehlen. Die knusprig panierten Hähnchenstücke sind saftig, gut gewürzt und einfach nur lecker. Die reichhaltigen Mini-Kartoffeln sättigen, hätten aber ein bisschen Farbe vertragen. Anstatt sie zu kochen, wäre eine Zubereitung im Ofen denkbar. Dafür ist das Pesto sehr gut abgeschmeckt und wunderbar nussig. Für etwas Frische sorgt hier die Deko: Sprossen und gelbe Cocktailtomaten. Der Zitronengrasschaum ist hier eine tolle Ergänzung und gibt dem Gericht eine leichte Süße und eine dezent asiatische Note.

Bei warmem Wetter bietet sich Eis zum Nachtisch an. Der Bothmer-Becher mit Früchten der Saison – hier ein bunter Beerenmix – ist frisch und fruchtig. Die Bedienung geht hier auch auf Sonderwünsche ein.

jh

Das Landesjugendorchester bringt heute russisches Flair in die Maurinestadt.

16.07.2018

Nach dem Kulissenbrand bei einer Aufführung des Piraten-Open- Air-Theaters am vergangenen Freitag hat die Polizei Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

16.07.2018

Opus 4 gastiert am 24. Juli in Sankt Laurentius.

16.07.2018