Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kirchstraße in Grevesmühlen: In zwei Wochen wird gepflastert
Lokales Nordwestmecklenburg Kirchstraße in Grevesmühlen: In zwei Wochen wird gepflastert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 16.08.2019
Die Kirchstraße in Grevesmühlen. Quelle: Michael Prochnow
Grevesmühlen

Hat man Töne? Eigentlich sorgen Bauarbeiten – vor allem, wenn sie mit Vollsperrungen, Parkverboten und Lärm verbunden sind – für reichlich Ärger bei den betroffenen Anwohnern. In der Kirchstraße in Grevesmühlen allerdings, die seit mehr als einem Monat saniert wird, klingt das ganz anders. „Ich muss ehrlich zugeben, dass die Baufirma einen tollen Job macht, die Jungs arbeiten zügig und die Kommunikation ist hervorragend“, lobt Thomas Krohn das Unternehmen.

Das sah vor sechs Wochen noch ganz anders aus. Denn eigentlich sollten die Arbeiten am 1. Juli beginnen, die Sperrung der Straße wurde auch angeordnet, nur Bauarbeiter waren nicht zu sehen. Erst eine Woche später begannen die eigentliche Tiefbauarbeiten. Wie Holger Janke, Bauamtsleiter in Grevesmühlen, jetzt informierte, würden die Arbeiten planmäßig verlaufen. Voraussichtlich in zwei Wochen sollen in der Kirchstraße die Pflasterarbeiten beginnen. Nach Angaben der Stadtverwaltung sind durch die Wemacom auch bereits die Glasfaserleitungen für die Breitbandversorgung verlegt worden. Nur: „Soweit ich weiß wollen sich nur ein paar Anwohner anschließen lassen“, so Thomas Krohn.

Von Michael Prochnow

Anfang August ist in Upahl eine grau-braun-gemusterte Katze entlaufen. Die Besitzer hoffen nun, dass jemand das Tier aufgenommen hat und sich meldet.

16.08.2019

Was Emden kann, das kann Grevesmühlen doch wohl auch. Die SPD hat in Grevesmühlen den Vorschlag eingebracht, an einigen Fußgängerampeln das grüne Männchen durch Krähen zu ersetzen. So wie Emden Ottifanten in Anlehnung an den berühmten Sohn der Stadt, Otto Waalkes, eingeführt hat. Doch die Sache ist kompliziert.

16.08.2019

Drittklässler der Grundschule Am Ploggensee in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) erlebten den Sportunterricht am Donnerstag einmal anders. Sie versuchten sich als kleine Fußballspieler – mit Erfolg.

15.08.2019