Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Lübsee: Ein unterhaltsamer Abend mit Dieter Falk
Lokales Nordwestmecklenburg Lübsee: Ein unterhaltsamer Abend mit Dieter Falk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 22.09.2019
Musikproduzent Dieter Falk am Sonntagabend in der Kirche in Lübsee und bei einer Castingshow mit Nina Hagen. Quelle: Jürgen Lenz
Lübsee

Mit Dieter Falk trat am Sonnabend einer der erfolgreichsten deutschen Musikproduzenten in Lübsee auf. Er gestaltete in der Kirche eine Konzertlesung vor rund 200 Zuhörern. Der Autor der Biografie „Backstage – Von Pur, Popstars und den Zehn Geboten“ erzählte zahlreiche Episoden aus seinem bewegten Musikerleben – von den Anfängen seiner Karriere bis in die Gegenwart.

Rundfunkmoderator Thomas Lenz begrüßte das Publikum: „Willkommen zu einem spannenden Abend mit einem spannenden Mann.“ Dieter Falks Konzertlesung in Lübsee war immer wieder überraschend, unterhaltsam und witzig. Der 59-jährige Musiker und Produzent aus Düsseldorf ließ das Publikum nicht nur zuhören. Er animierte es zum Singen, Klatschen und Jubeln.

Neben guter Unterhaltung hatte die Konzertlesung in Lübsee einen weiteren guten Zweck. Die Spenden, die die Zuhörer gegeben haben, kommen der dringend notwendigen Sanierung der Kirche in Lübsee zugute. Die Kirchengemeinde Sankt Johannes Roggenstorf und der Freundeskreis der Kirche zu Lübsee organisierten die Veranstaltung mit freiem Eintritt.

Mehr zu Autor

Von Jürgen Lenz

Raphael Wardecki (Grüne) ist am Sonntag am Tag der Senioren in Boltenhagen in einen Simulationsanzug geschlüpft. Er erlebte so am eigenen Leib die körperlichen Einschränkungen eines 70-Jährigen.

22.09.2019

Zum zweiten Mal haben Vereine des Ostseebads Boltenhagen ein großes Fest veranstaltet. Für die dritte Auflage im nächsten Jahr wird jetzt ein neuer Name gesucht, damit sich auch Urlauber angesprochen fühlen.

22.09.2019

In der kleinen Gemeinde Grieben sind Zusammenhalt und Engagement für den Brandschutz besonders groß. Das zeigt sich in der Jugendfeuerwehr. Ungewöhnlich viele Jungen und Mädchen machen mit.

22.09.2019