Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Mehr Geld für Personal
Lokales Nordwestmecklenburg Mehr Geld für Personal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 19.12.2017
Schönberg

Für welche Zwecke kann und muss das Amt Schönberger Land im kommenden Jahr Geld ausgeben? Und wie viel jeweils? Das beschließen Bürgermeister, Stadtvertreter und Gemeindevertreter aus Dassow, Grieben, Groß Siemz, Lockwisch, Lüdersdorf, Menzendorf, Niendorf, Roduchelstorf, Schönberg und Selmsdorf gestern Abend in einer öffentlichen Sitzung.

Das Treffen des Amtsausschusses hat um 19 Uhr im früheren Schönberger Rathaus, dem heutigen Amtsgebäude Am Markt 15, stattgefunden.

Zunächst hatte jeder Bürger der zehn Gemeinden die Gelegenheit, Fragen zu stellen, die das Amt betreffen. Auf die Einwohnerfragestunde folgten ein Bericht des Amtsvorstehers Frank Lenschow (parteilos) und Erläuterungen zum Stellenplan 2018. Danach berieaten die Mitglieder des Ausschusses über den Haushalt für das kommende Jahr.

Dabei ist es auch darum gegangen, wie hoch die Amtsumlage sein wird, die die zehn Kommunen 2018 zu zahlen haben. Sie ist in den vergangenen Jahren leicht gestiegen.

Für 2018 sieht der Entwurf des Haushaltsplans dagegen eine deutliche Erhöhung vor. Hauptursache dafür ist, dass nach einem bereits gefassten Beschluss des Ausschusses das Amt im kommenden Jahr zusätzliches Personal einstellen soll.

In dem Gremium des Amtes herrscht weitgehend Einigkeit, dass dies angesichts der Aufgaben notwendig ist. Das hatte zusätzlich auch ein neutrales Gutachten ergeben.

Jürgen Lenz

Die Regionale Schule lädt am Dienstag, dem 16. Januar, zu einem Tag der offenen Tür ein. Eltern und künftige Schülerinnen und Schüler sind in der Zeit von 16 bis 18 Uhr willkommen.

19.12.2017

Wer die NWM-Seite finden will, braucht schon etwas Glück.

19.12.2017

Sterne und Planeten beeinflussen unser aller Schicksal. Und das sieht so aus: Job – berufliche Kontakte klappen gut. Ein Treffen mit Geschäftspartnern könnte Ihnen Vorteile verschaffen.

19.12.2017