Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Mitarbeiter gekündigt - sie griffen in die Kasse
Lokales Nordwestmecklenburg Mitarbeiter gekündigt - sie griffen in die Kasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 12.02.2013
Klütz

Nach Informationen unserer Zeitung sollen in zwei Fällen Mitarbeiter in die Kasse gegriffen, in den beiden anderen das Internet in außergewöhnlich großem Umfang privat genutzt haben. Alle vier Kündigungen seien mit den Bürgermeistern des Amtsausschusses abgestimmt und vom Personalrat abgesegnet worden.
Nach den LN vorliegenden Informationen soll es zu Unregelmäßigkeiten im Bürgerbüro in Boltenhagen gekommen sein. Aufgedeckt worden sei der Griff in die Kasse, weil eine der dort Beschäftigten das Spiel nicht länger habe decken wollen. Der Schaden soll mehrere Tausend Euro betragen. Eine Prüfung des Jahres 2012 sowie Stichproben der Monate April und November 2011 sollen aufgezeigt haben, dass es erst zu Unregelmäßigkeiten gekommen ist, nachdem die Mitarbeiter der ehemaligen Gemeindeverwaltung Boltenhagen zum 1. Juli 2011 ans Amt Klützer Winkel gewechselt seien.
Die beiden anderen entlassenen Mitarbeiter sollen das Internet übermäßig für private Zwecke genutzt haben. Bei einer Überprüfung aller Mitarbeiter im Amt soll herausgekommen sein, dass die beiden jetzt gekündigten bis zu einem Drittel ihrer Arbeitszeit privat im Internet unterwegs waren.

Mehr zu dem Thema lesen Sie morgen in den Lübecker Nachrichten.