Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Straßennamen: Bürger sollen mitentscheiden
Lokales Nordwestmecklenburg Straßennamen: Bürger sollen mitentscheiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 12.03.2019
Eine Dorfstraße ist in Retelsdorf ausgeschildert. In sieben Ortsteilen der Stadt Schönberg kommt dieser Straßenname vor. Quelle: Jürgen Lenz
Schönberg

Die Anwohner von sieben Dorfstraßen in Ortsteilen der Stadt Schönberg sollen vorschlagen können, welche Namen die Straßen in Zukunft tragen. Darauf haben sich Mitglieder des Ortsbeirates und des Hauptausschusses der Stadtvertretung in getrennten Sitzungen geeinigt. Wie berichtet, legt die Amtsverwaltung Schönberger Land der Stadt nahe, die Dorfstraßen in Groß Bünsdorf, Klein Bünsdorf, Kleinfeld, Malzow, Retelsdorf, Rupensdorf und Sabow sowie die Dassower Straße in Malzow umzubenennen, um sie leichter auffindbar zu machen. Das Amt warnt: „Etwaige Entscheidungen gegen eine unverwechselbare Bezeichnung der Straßen im Gemeindegebiet könnten unter Umständen – etwa bei missverständlichen Ortsangaben in Notfällen – zu einer Gefährdung von Leib, Leben und Eigentum sowie gegebenenfalls auch zu Amtshaftungsansprüchen gegen die Gemeinde führen.“

Marian Stickel (CDU-Fraktion) schlug im Hauptausschuss vor, dass vor einem Beschluss der Stadtvertreter über neue Straßennamen der Ortsbeirat darüber berät und „dass die Leute im Ort mitentscheiden können, wie ihre Straße in Zukunft heißen soll.“ Mehrere Mitglieder des Ortsbeirates kündigten an, dass sie mit Einwohnern sprechen wollen. Sie wiesen auch darauf hin, dass die Umbenennung einen Aufwand für die Bürger nach sich zieht. Zahlreiche Firmen und Versicherungen sind zu informieren. Die Umschreibung im Personalausweis ist kostenlos, die Änderung von Adressen in Kfz-Papieren dagegen nicht. Benachrichtigungen über neue Straßennamen schickt die Amtsverwaltung nach eigenen Angaben unter anderem an die Rettungsleitstelle, den Abfallwirtschaftsbetrieb, das Grundbuchamt, das Finanzamt, die Telekom und die Eon edis AG.

Jürgen Lenz

Nordwestmecklenburg Schloss Plüschow Veranstaltung - Landwege und ihr Verschwinden

Am kommenden Sonnabend, ab 18 Uhr, geht es in einem Vortrag auf Schloss Plüschow um ein nicht nur im Landkreis Nordwestmecklenburg immer häufiger bedrohtes Kulturgut.

12.03.2019

160 Grundschüler in Dassow spendeten tosenden Applaus für ein Gastspiel des Landespolizeiorchesters Schwerin. Die Musiker präsentierten das Stück „Peter und der Wolf“.

12.03.2019

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Wochenende den Überfall auf einen Angler in Tressow (Nordwestmecklenburg) aufgeklärt.

11.03.2019