Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Da kommt Dampf in die Bude
Lokales Nordwestmecklenburg Da kommt Dampf in die Bude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 02.07.2019
Jan-Peter Prüßen eröffnet in Grevesmühlen sein drittes Fachgeschäft für E-Zigaretten. Quelle: Michael Prochnow
Grevesmühlen

Die Umbauarbeiten sind abgeschlossen, die Innenrichtung fertig. Jan-Peter Prüßen, Unternehmer aus Warnow, hat am 1. Juli ein Fachgeschäft für E-Zigaretten im Erdgeschoss der Wismarschen Straße 5 eröffnet. Es ist das dritte Geschäft nach Filialen in Wismar und Schwerin. „Grevesmühlens Bürgermeister Lars Prahler hat mich angerufen und mich gefragt, ob ich nicht Interesse hätte“, berichtet Jan-Peter Prüßen. „Ursprünglich hatte ich Grevesmühlen als Markt nicht ins Auge gefasst, aber unser Laden in Wismar läuft so gut, dass wir mit der Filiale in Grevesmühlen ein wenig Entlastung schaffen wollen.“ Verkauft werden E-Zigaretten und alles, was damit zu tun hat.

Das Ladengeschäft in der Wismarschen Straße 5, das Gebäude war übrigens von der Kaufmannsfamilie Pelzer errichtet und genutzt worden (Sonderausstellung im städtischen Museum läuft gerade zu dem Thema), hatte etliche Monate leer gestanden. Ursprünglich war in dem Gebäude, das der Stadt Grevesmühlen gehört, ein Fachgeschäft für Unterwäsche untergebracht. 2013 hatte dort ein Friseurgeschäft eröffnet, das 2017 in die August-Bebel-Straße umzog. Seitdem stand das Geschäft leer, die Stadt suchte nach einem neuen Mieter für die rund 85 Quadratmeter in bester Lage. Zwischenzeitlich war gar die Rede davon, dass die Stadt dort Kinderbetreuung anbieten wolle.

Michael Prochnow

Nordwestmecklenburg Veranstaltungen in Nordwestmecklenburg - Das ist los am Wochenende

Von Klassik bis Folk ist am Wochenende alles dabei auf den Veranstaltungen in der Region. Und einen Tipp für die Kleinen in den Ferien haben wir auch parat.

02.07.2019

Die Voltigierer der TSG Schönberg in Nordwestmecklenburg können an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen. Doch ihr Pferd „Contaro“ ist gestorben. Da eine Operation viel Geld verschlungen hat, bitten die Sportler jetzt um Spenden.

01.07.2019

Raphael Wardecki (Grüne) ist Boltenhagens neu gewählter Bürgermeister. In der ersten Sitzung der Gemeindevertretung am Donnerstag wird er ernannt. Danach will er die Infrastruktur verbessern, Wohnraum schaffen und Spielplätze erneuern.

01.07.2019