Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Prominenz beim Lichterlauf in Schönberg
Lokales Nordwestmecklenburg Prominenz beim Lichterlauf in Schönberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 01.11.2014
Ab geht die Post. Birgit Hesse (Startnummer 2) und Christian Albeck (3) gestern beim Lichterlauf in Schönberg. Quelle: Steffen Oldörp
Schönberg

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Birgit Hesse und Christian Albeck, der stellvertretende Kreistagspräsident Nordwestmecklenburgs (beide SPD), waren die prominentesten Gäste beim gestrigen Lichterlauf um die Karpfenteiche in Schönberg. Organisiert hatte den Wettbewerb der Verein „Unternehmen für Schönberg“.

Als Christian Albeck gestern nach 4,5 Kilometern ins Ziel kam, fiel ihm das Atmen schwer. Er musste sich erst einmal an einer Leiter abstützen. Birgit Hesse kam sofort zu ihm, reichte ihm Wasser und munterte ihn auf. Auch von den Zuschauern bekam er Beifall. Eigentlich, sagte Birgit Hesse, wollten sie und Christian Albeck zusammen laufen. „Sein Tempo war aber zu langsam. Deshalb habe ich mich schweren Herzens entschieden, Christian allein zu lassen.“ Ihre Zeit nach 4,5 Kilometer im Ziel: 22 Minuten und 49 Sekunden und damit Platz vier.

Beim Lichterfest im Vorjahr hatte Birgit Hesse, damals noch Nordwestmecklenburgs Landrätin, aufgrund des schlechten Wetters gekniffen. Bei der Siegerehrung versprach sie dann aber: „Egal, ob es im nächsten Jahr schneit, hagelt oder regnet. Ich komme auf jeden Fall. Allerdings nur, wenn Christian auch mitmacht.“ Er war dabei. Sein Ziel, den Lauf unter einer halben Stunde zu beenden, schaffte er. Doch es waren sehr anstrengende 28 Minuten und 24 Sekunden, gab er später zu. Trotz der Quälerei sprach Albeck von einem „großartigen Lauf bei tollem Wetter um eine schöne Karpfenteichanlage“.

Auch Birgit Hesse gefiel die Atmosphäre und der freundliche Empfang der Schönberger.

Gewonnen hat den Lauf über 4,5 Kilometer Tino Mellmann. Insgesamt waren 53 Läufer am Start über 400 Meter, 800 Meter, zwei Kilometer, 4,5 Kilometer und neun Kilometer.

Steffen Oldörp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lisa Wehr aus Mallentin lebt für ein Jahr bei einer Gastfamilie in Auckland in Neuseeland. Die 18-Jährige berichtet über den Alltag dort.

01.11.2014

Die Tollense als Schauplatz eines älterbronzezeitlichen Gewaltkonfliktes.

01.11.2014

Frauen können sich in erfahrene Hände begeben — ihre eigenen! Brustselbstuntersuchung ist eine erfolgreiche Methode zur Erkennung von Brustkrebs. Dazu findet am Sonnabend, dem 22.

01.11.2014