Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Rassegeflügel in Jubiläumsschau
Lokales Nordwestmecklenburg Rassegeflügel in Jubiläumsschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 29.10.2015
Klütz

Der Rassegeflügelzuchtverein Klützer Winkel zählt zu den größten und erfolgreichsten Vereinen dieser Art im Landkreis. Am Sonnabend und Sonntag veranstalten die Mitglieder jeweils ab 9 Uhr die 50. Rassegeflügelschau in Klütz. Damit feiert der 1961 gegründete Verein ein Jubiläum.

„Ein paar Zuchtschauen sind ausgefallen, wegen der Wende und als es Auflagen wegen der Geflügelpest gab“, sagt der Vereinsvorsitzende Andreas Schroeter. Er freut sich auf die Jubiläumsschau, bei der 59 Aussteller mehr als 500 Rassetiere präsentieren werden. Schon heute werden die Enten, Hühner und Tauben von fachkundigen Preisrichtern bewertet. Ausstellungsraum wird wieder eine Halle auf dem Gelände des Landwirtschaftsbetriebs an der Lübecker Straße in Klütz sein. „Kaum ein Verein in der Region hat noch so viele Tiere bei seinen Ausstellungen“, sagt Schroeter stolz. Die meisten Teilnehmer stammen sogar aus dem eigenen Verein. Etwa 20 der Aussteller kommen von außerhalb. „Die weiteste Anreise hat ein Züchter aus Berlin“, sagt Schroeter.

Besucher der Rassegeflügelschau können die Vögel nicht nur bestaunen. Es gibt auch die Möglichkeit, Rassegeflügel zu kaufen. Die Tiere, die nicht den strengen Zuchtkriterien ihrer Rassen entsprechen, werden von den Züchtern aussortiert. „Wir werden wohl etwa 150 Tiere zum Verkauf anbieten“, sagt Andreas Schroeter. „Die Interessenten wollen nicht unbedingt an Wettbewerben teilnehmen aber doch Enten oder Hühner einer bestimmten Rasse halten. Kleine Schönheitsfehler, die im Zuchtwettbewerb nicht auftauchen sollen, stören da nicht“, erklärt der Vereinsvorsitzende. Auf Wunsch bieten die Rassegeflügelzüchter den Besuchern auch an, sie über die vielen unterschiedlichen Rassen und ihre Besonderheiten zu informieren.

Andreas Schroeter selber züchtet inzwischen Perlhühner. Nachdem er seine bisherige Zuchtanlage für Pommerngänse aufgeben musste, weil dort ein neues Wohngebiet entstehen soll, hat er diese neue Zucht begonnen. Dabei wurden ihm auch Probleme wieder bewusst, die viele Geflügelzüchter haben, denn Perlhühner können laut sein. „In vielen Orten oder Städten wird es schwieriger, zum Beispiel Hühner zu halten, weil sich Nachbarn vom Krähen eines Hahns oder von anderen Geräuschen gestört fühlen“, sagt Schroeter. Seine Vereinsmitglieder hätten größtenteils Glück, allgemein sei es aber einer von vielen Gründen, warum die Rassegeflügelzüchter Nachwuchsprobleme haben.

Mit etwa 45 Mitgliedern ist der Rassegeflügelzuchtverein Klützer Winkel gut aufgestellt. Zudem sind sie auch über die Heimatregion hinaus erfolgreich. Vier Mitglieder des Vereins sind amtierende Deutsche Meister, ein Vereinsmitglied ist amtierender Europameister mit seiner Geflügelzucht. Die Brüder Stefan und Christian Mevius waren im Oktober erneut erfolgreich bei der Bundesjungtierschau in Hannover. Bei der 50. Rassegeflügelschau in Klütz werden nicht ausschließlich die bewerteten Tiere ausgestellt. Der Verein baut rund um einen künstlichen Teich, auf dem unter anderem Mandarinenten schwimmen, ein kleines Café auf. Dort werden selbstgebackene Kuchen und Heißgetränke angeboten. Außerdem haben viele Sponsoren eine Tombola mit etwa 500 Preisen ermöglicht. Unter anderem können Mountainbikes, Flachbildfernseher, Elektrowerkzeuge und Präsentkörbe gewonnen werden.

Neben den Bewertungen der Punktrichter vergibt der Rassegeflügelzuchtverein Klützer Winkel bei jeder Schau einen eigenen Preis, der in diesem Jahr „Klützer Jubiläumsband“ heißt. Es geht an den Züchter mit der besten Wertung.

Malte Behnk

Zum 725. Geburtstag von Groß Siemz engagieren sich die Einwohner.

29.10.2015

Die Worte wollen ihm nicht mehr über die Lippen kommen. Der Elfjährige stottert seit er auf dem Schulweg in seiner syrischen Heimat in einen Bombenhagel geriet.

29.10.2015

Die Freiwillige Feuerwehr Klütz veranstaltet am Sonnabend, dem 31. Oktober einen Laternenumzug mit Oktoberfeuer.

29.10.2015