Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Rotes Fleisch: Küchenchef empfiehlt Rehrücken
Lokales Nordwestmecklenburg Rotes Fleisch: Küchenchef empfiehlt Rehrücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 21.03.2017
Jens Michels, Küchenchef im „Tafelhus“ im Wonnemar- Resort-Hotel Wismar, empfiehlt Rehrücken mit Walnusskruste an Möhren und Bärlauch. Quelle: Foto: N. Hollatz
Wismar

Gerichte, die schmecken und zugleich sehr gesund sind: Spitzenköche aus der Region geben heute Tipps. So empfiehlt Jens Michels, Küchenchef im „Tafelhus“, dem Restaurant im Wonnemar-Resort-Hotel Wismar, Rehrücken mit Walnusskruste an Möhren mit Bärlauchrisotto. „Das rote Fleisch habe ich bewusst gewählt – mehr Bio geht nicht! Rotes Fleisch ist mit seinen hohen Eisenwerten gut für das Blut und den Kreislauf. Die Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die Möhren liefern Vitamin A und wichtige Spurenelemente, das Risotto ist mit seiner Stärke ein Energielieferant und der Bärlauch ist schon lange als Medizin bekannt. Das Prozedere: Den Rehrücken auslösen, würzen, anbraten. Aus den gehackten Walnüssen, gemischt mit Paniermehl, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin, entsteht eine Paste. Die kommt auf den angebratenen Rehrücken und wird im Ofen überkrustet. Die Möhren in Scheiben schneiden, ins Kochwasser kommt Olivenöl, Salz, Pfeffer und etwas Zucker. Kurz kochen. Für das Risotto eine Zwiebel in Öl anschwitzen, Risottoreis dazu, mit Wasser und Weißwein ablöschen, gar ziehen lassen. Den gehackten Bärlauch unterheben.

Fertig!

LN

Erste Trauung an Bord der „Wissemara“ am Freitag geplant / Am Sonnabend wird aufgetakelt.

21.03.2017

Kerstin Wolff ist neue Jugendarbeiterin in der Gemeinde Hohenkirchen. „Ich möchte Ansprechpartnerin für die Sorgen und Nöte der jungen Leute sein und Freizeitangebote unterbreiten.

21.03.2017

Sina Schliebe (35) hat ihr Gewicht durch eine Magen-OP halbiert.

21.03.2017