Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg In Boltenhagen stellen Schriftsteller Werke vor
Lokales Nordwestmecklenburg In Boltenhagen stellen Schriftsteller Werke vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 04.02.2019
Im Aura-Hotel in Boltenhagen findet der 21. Bücherfrühling statt.
Im Aura-Hotel in Boltenhagen findet der 21. Bücherfrühling statt. Quelle: SYLVIA KARTHEUSER
Anzeige
Boltenhagen

Der Boltenhagener Bücherfrühling im Aura-Hotel „Ostseeperlen“ wird zum 21. Mal veranstaltet. Von Freitag, 5. April, bis Dienstag, 9. April, stellen sechs Autoren Werke vor.

Jürgen Trinkus und Klaus Düsterhöft aus dem Vorstand des Fördervereins des Hotels „Ostseeperlen“ organisieren das Literaturfest seit 1999. Sie haben für den Bücherfrühling einen besonderen Ablauf etabliert. „Die Autoren lesen abends aus einem ihrer Werke“, sagt Jürgen Trinkus. „Am nächsten Vormittag folgt dann ein intensives Gespräch mit dem Publikum.“

Die Aufteilung gefalle den Schriftstellern sehr gut. „Der Moment direkt nach einer Lesung hat eine gewisse Peinlichkeit, die Gäste stellen dann die immer gleichen ersten Fragen“, sagt Trinkus. In Boltenhagen können sich die Gäste untereinander austauschen, bevor sie Fragen stellen. „Die Autoren finden das sehr gut und empfehlen uns auch anderen Schriftstellern weiter“ , sagt Jürgen Trinkus.

Nach 20 Jahren hat der Bücherfrühling einen festen Besucherkreis. „Über den Blinden- und Sehbehindertenverband kommen etwa 40 Stammgäste aus ganz Deutschland nach Boltenhagen“, sagt Jürgen Trinkus. Sie buchen die Veranstaltungen mit Übernachtung im Aura-Hotel. Tagesgäste können alle Lesungen und Gespräche für 60 Euro oder einen Abend für 6 Euro erleben.

Klaus Modick eröffnet den Bücherfrühling am 5. April. Quelle: E-Mail-LN-Oldenburg

Den Auftakt macht am Freitag, 5. April, Klaus Modick. Er liest ab 19.30 Uhr aus seinem Roman „Keyserlings Geheimnis“, in dem der Dichter Eduard von Keyserling dem Maler Lovis Corinth Modell sitzt, der ihn über seine Vergangenheit ausfragt. Am Sonnabendvormittag folgt das Autorengespräch mit Modick um 9.30 Uhr.

Am Sonnabend um 15.30 Uhr liest Patrik Baab aus seinem Buch „Im Spinnennetz der Geheimdienste“, das den Untertitel „Warum wurden Olof Palme, Uwe Barschel und William Colby ermordet?“ trägt. Mit Co-Autor Robert E. Harkavy hat Patrik Baabe Quellen von Geheimdiensten angezapft und beleuchtet Hintergründe der bisher ungeklärten Todesfälle. Das Autorengespräch mit ihm findet direkt nach der Lesung statt.

Autorin Ulla Lachauer liest am 6. April. Quelle: Archiv

Um Natur und Umwelt geht es bei Ulla Lachauer am Sonnabend, 6. April, um 19.30 Uhr. In ihrem Buch „Von Bienen und Menschen“ hat sie Bienenzüchter aus acht Ländern porträtiert. 14 Imker berichten, wie sie mit Folgen der Globalisierung oder Schwierigkeiten durch Krankheiten und Pestizide umgehen. Das Porträtgespräch findet am Sonntag um 9.30 Uhr statt.

Am Sonntag, 7. April, um 19.30 Uhr stellt Petra Morsbach ihr Buch „Justizpalast“ vor, in dem die Richterin Thirza Zorniger bemüht ist, sich auch für die Gerechtigkeit einzusetzen. Den Roman spickt Morsbach mit realen Fällen aus der Justiz. Das Porträtgespräch mit der Autorin findet am Montag um 9.30 Uhr statt.

Heinz Ratz stellt Gedichte vor. Quelle: Stefanie Marcus

Um 19.30 Uhr am Montag, 8. April, liest Heinz Ratz aus seinem Buch „Taumel ist mein Leben“. Ratz ist Schriftsteller, Musiker und Lebenskünstler, der politisch denkt. Mit „Taumel ist mein Leben“ stellt er einen Gedichtband vor. Das Porträtgespräch findet am Dienstag, 9. April, um 9.30 Uhr statt.

BILDTEXTE: Klaus Modick eröffnet den Bücherfrühling.

Ulla Lachauer hat 14 Imker in acht Ländern porträtiert.

Heinz Ratz ist Schriftsteller, Musiker und Lebenskünstler.

Malte Behnk

Nordwestmecklenburg Schule gewinnt prominenten Mobbing-Experten - Opfer und Täter im Austausch mit Carsten Stahl
04.02.2019
Nordwestmecklenburg Geldsegen nach ökumenischem Adventsmarkt - Kirchengemeinden spenden für den guten Zweck
03.02.2019