Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Seniorengemeinschaften machen weiter
Lokales Nordwestmecklenburg Seniorengemeinschaften machen weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:10 23.06.2016
Peter Stieg, kommissarischer Vorsitzender des BRH-Ortsverbands Schönberg, informiert Mitglieder im Hofcafé Voss über Entwicklungen im Landesverband. Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Schönberg/Lüdersdorf

Am kommenden Donnerstag wird der Landesvertretertag des Bundes der Ruheständler, Rentner und Hinterbliebenen (BRH) über einen Antrag zur Auflösung des BRH-Landesverbands Mecklenburg-Vorpommern beschließen. Doch ganz gleich, wie die Entscheidung am Ende ausfallen wird: Die Arbeit der Ortsverbände Schönberg und Lüdersdorf wird weitergehen –

Wir lassen die Senioren nicht im Stich. Es wird irgendwie weitergehen.“Edith Last, amtierende Vorsitzende

des BRH-Ortsverbands Lüdersdorf

wenn auch noch nicht feststeht, in welcher organisatorischen Form.

Edith Last, kommissarische Vorsitzende des 1994 gegründeten und 70 Mitglieder starken BRH-Ortsverbands Lüdersdorf, betont: „Wir lassen die Senioren nicht im Stich. Es wird irgendwie weitergehen.“

Es sei ja noch nicht über den Antrag entschieden worden.

Dieselbe Haltung vertritt der kommissarische Vorsitzende des 115 Mitglieder zählenden BRH-Ortsverbands Schönberg, Peter Stieg. Er sagt: „Wir warten zunächst die Sitzung im Landesverband ab.“ Die bis Jahresende geplanten Veranstaltungen würden auf jeden Fall stattfinden.

Auch auf ein baldiges Aus auf Landesebene ist der 1992 gegründete Ortsverband Schönberg gedanklich vorbereitet. Peter Stieg sieht für diesen Fall zurzeit zwei Alternativen: Entweder einen Verein gründen, was mit viel bürokratischem Aufwand verbunden wäre, oder als lose Gemeinschaft weitermachen. Es seien noch einige Dinge zu klären. Während eines Grillfestes des Ortsverbands fragte Peter Stieg vorgestern, ob der Vorstand und die Gruppenbetreuer wie bisher weiterarbeiten sollen. Alle erschienenen Mitglieder waren dafür.

Grund für den Antrag auf Auflösung des BRH-Landesverbands ist, dass Mitglieder des Vorstands alters- und krankheitsbedingt ausfallen. Versuche, Ersatz zu finden, waren nach Auskunft des Landesvorsitzenden Wolfgang Imming (78) leider ohne Erfolg.

Jürgen Lenz

Die Landespolizei eröffnet heute in Boltenhagen die landesweite Fahrradaktion „Sicher im Sattel“.

23.06.2016

Grundschüler haben über 40 Euro für die Jugendarbeit des SV Dassow 24 gespendet. Es ist der Erlös einer Spielzeugtauschbörse, die die Schüler anlässlich eines Projekts ...

23.06.2016

Die freilebende Nandu-Population am Ostufer des Ratzeburger Sees ist weiter gewachsen.

23.06.2016