Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Sieben Fragen und Antworten rund um den Kreihnsdörper Adventsmarkt
Lokales Nordwestmecklenburg Sieben Fragen und Antworten rund um den Kreihnsdörper Adventsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 30.11.2019
Am Sonnabend und Sonntag wird wieder zum Kreihnsdörper Adventsmarkt an der Kirche geladen. Zu den Höhepunkten gehört unter anderem der Anschnitt des Riesenstollens. Quelle: Malte Behnk
Grevesmühlen

Die Stadt, die Kirchen und der Gewerbeverein Grevesmühlen laden am Sonnabend und Sonntag zum Kreihnsdörper Adventsmarkt. Das sollten sie dazu wissen:

Wann ist Startschuss?

Auf dem Platz vor der Nikolaikirche eröffnet der ökumenische Posaunenchor am Sonnabend um 14 Uhr den zweitägigen Adventsmarkt. Doch bereits ab 11 Uhr darf vor dem Sport- und Angelgeschäft Zepuntke in der Wismarschen Straße mit dem Kreihnsdörper Carneval Verein (KCV) Glühwein getrunken werden.

Um 14.45 Uhr startet der Umzug mit Wurstkette der Fleischereien Rump und Fischer und Riesenstollen der Bäckerei Freytag vom Rathaus in Richtung Kirchplatz. Begleitet wird der Umzug von Musikern der Kreismusikschule „Carl Orff“.

Grevesmühlens Bürgermeister Lars Prahler hilft auch in diesem Jahr wieder beim Schneiden des 180 Kilogramm schweren Stollen. Quelle: Malte Behnk

Was erwartet die kleinen Besucher?

Das Kinderprogramm im Vereinshaus beginnt um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Dort können die Mädchen und Jungen unter Anleitung Schattentheater spielen. Zudem wird ein weihnachtlicher Film gezeigt. Auch der Weihnachtsmann wird vorbeischauen. Um 15 Uhr wird er auf dem Kirchplatz erwartet. Zu dieser Zeit werden auch der Stollen angeschnitten und die Wurst an den Mann und die Frau gebracht. Katrin Rienow wird mit ihrer unverkennbaren Stimme ab 18 Uhr für die kleinen Besucher auf dem Kirchplatz singen.

Der Weihnachtsmann ist natürlich auch wieder da. Hier wird er von Sven Schiffner interviewt. Quelle: Malte Behnk

Der Gewerbeverein hat auch wieder für ein Karussell gesorgt, das an beiden Tagen aufgebaut sein wird. Das Kindertheater Blumental aus Wismar – ebenfalls mit Katrin Rienow – ist am Sonntag um 11.30 Uhr im Luise-Reuter-Saal im Vereinshaus zu Gast.

Was ist anders in diesem Jahr?

So viele Stände hat es bisher noch nicht gegeben: Insgesamt 25 werden auf dem Kirchplatz aufgebaut sein. Verstreute Hackschnitzel sollen für trockene Füße sorgen, falls das Wetter – anders als bisher vorausgesagt – doch nicht mitspielt.

Die Alpakas aus Hamberge sind am Samstag von 14 bis 16 Uhr und am Sonntag von 10.30 bis 12.30 Uhr auf dem Kirchplatz zu bewundern. In der Kirche wird erstmals das Trauercafé mit einem Stand vertreten sein. Ebenso werden dort Falafel angeboten – frittierte Bällchen aus pürierten Bohnen oder Kichererbsen.

Marco Holter mit seinen Alpakas in Hamberge. Quelle: Michael Prochnow

In der Stadt sind zehn Puzzle-Teile versteckt. Hinweise geben Plakate an Schaufenstern. Das letzte Puzzle-Teil findet sich im Museum. Wer alle bis spätestens 16 Uhr zusammen hat, bekommt dort eine Überraschung.

Nun noch eine traurige Nachricht: Der Weihnachtsmann wird in diesem Jahr nicht mit der Kutsche kommen können – er reist per pedes an.

Wo ist noch etwas los?

Die Geschäfte haben am Sonnabend bis 16 Uhr geöffnet. Dann startet auch die Weihnachtsaktion der Unternehmer. Kunden müssen vier verschiedene Stempel sammeln und können damit an einer Verlosung teilnehmen. Der Hauptpreis ist ein Gutschein über 100 Euro von Marktkauf und viele andere neckische Preise. Die Sieger werden zwischen Weihnachten und Neujahr schriftlich benachrichtigt.

Wer sorgt für Musik?

Wie im vergangenen Jahr hat der SPD-Ortsverein Musiker Christian Matthies engagiert. Er singt am Sonnabend ab 19 Uhr auf dem Kirchplatz und deckt mit Oldies, Schlagern, Rock’n’Roll und Chartmusik ein breites Spektrum ab. Im vergangenen Jahr kam sein Auftritt bei den Besuchern sehr gut an. Das schreit also geradezu nach einer Wiederholung.

Der SPD-Ortsverein - hier in Vertretung Stefan Baetke (l.) und Birger Ludwig - engagierte wieder Musiker Christian Matthies für die Abendstunden des Kreihnsdörper Adventsmarkts. Quelle: Jana Franke

Musik gibt es auch am Sonntag im Vereinshaus. Die Grevesmühlener Band „Gleis4“ wird am Nachmittag zu hören sein.

Gleis 4 beim Auftritt auf der Kulturnacht in Grevesmühlen. Quelle: Helmut Strauss

Was ist am Sonntag noch geplant?

Der evangelische Gottesdienst findet am Sonntag im Gemeindehaus statt. Zudem sollen die Kirche, der Turm und das Museum für Besucher geöffnet sein.

Der Seniorennachmittag ist am Sonntag um 14 Uhr angesetzt. Unterhalten werden Peter-Ulrich Greve und Torsten Renzow als „Herricht und Preil“.

Torsten Renzow (l.) und Peter-Ulrich Greve sind „Herricht und Preil“ Quelle: privat

Was muss ich noch wissen?

Für Kaffee und Kuchen ist am Sonnabend unter anderem im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde gesorgt. „Wir würden uns freuen, wenn uns wieder viele Bürger Kuchen zum Verkauf backen“, erklärt Pastorin Maria Harder. Die Einnahmen kommen einem guten Zweck zugute.

Nach dem Wochenende startet in Grevesmühlen der kleinste Adventsmarkt überhaupt in Mecklenburg-Vorpommern und wahrscheinlich auch darüber hinaus. Zwei Buden werden auf dem Marktplatz stehen, aus denen heraus Unternehmer, Vereine, Institutionen oder Kitas und Schulen etwas anbieten können. Bis Weihnachten sind noch vier freie Termine vorhanden. Infos gibt es unter der Telefonnummer 038 81 / 723 222.

Von Jana Franke

Mit der Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ sammelt die OSTSEE-ZEITUNG in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) Geld zur Teilfinanzierung von Schwimmkursen für Kinder und Erwachsene sowie für eine Sitzbank-Heizung für die Nikolaikirche.

09.12.2019

Im September eröffnete Martin Nehls in Damshagen die Mosterei „Tropfenkontor“. Das erste Jahr bezeichnet er als „sehr gut“. Jetzt bringt er mit „Loggstoff“ den ersten mecklenburgische Cider auf den Markt.

29.11.2019

Die Zeit der gemütlichen Treffen: Das sind in Schönberg die Wochen bis Heiligabend. Sie bieten Einheimischen und Gästen so viele Veranstaltungen wie sonst nie im Jahr.

29.11.2019