Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Sitzfleisch zeigen beim Pfahlsitzen
Lokales Nordwestmecklenburg Sitzfleisch zeigen beim Pfahlsitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 27.06.2014
Anzeige
Menzendorf

Humor, Sitzfleisch und eine starke Blase: Das brauchen die Teilnehmer des ersten Pfahlsitzens in Menzendorf. Bürger der 260-Einwohner-Gemeinde unweit von Schönberg werden in den kommenden Tagen neben dem Fußballplatz am See fünf Pfähle aufstellen. Wer am längsten auf einem sitzen bleibt, hat den Spaßwettbewerb im Rahmen des Dorffestes am Sonnabend, dem 5. Juli, gewonnen. Die Regeln stehen fest: Fünf Pfähle, auf denen in etwa 2,50 Meter Höhe Sitzgelegenheiten befestigt sind, werden aufgestellt. Eine halbe Stunde vor Beginn müssen die Teilnehmer „eine gewisse Menge Flüssigkeit zu sich nehmen“. Ausgerüstet werden sie mit Sonnen- oder Regenschirmen und mit Getränken, die sie während des Sitzens zu sich nehmen müssen. „Sieger ist, wer am längsten auf seinem Pfahl aushält, ohne ihn einmal zu verlassen“, kündigen die Organisatoren an. Der Einsatz beträgt 20 Euro und: „Das Preisgeld wird unter den ersten Drei gestaffelt ausgezahlt.“ „Die anderen bekommen einen Trostpreis“, kündigt die Menzendorfer Bürgermeisterin Anke Goerke an.

Wer Lust und Interesse habe, könne gerne mitmachen. Anmelden können sich Interessenten am Festtag zwischen 12 Uhr und 12.30 Uhr am Fußballplatz. Wenn sich mehr als fünf bewerben, entscheidet das Los. Mindestalter: 18 Jahre. Alkohol ist für die Power-Sitzer vor und während des Wettkampfs tabu. Sie sollen schließlich sitzen und nicht einen sitzen haben.

Anzeige

Nachdem die Pfahlsitzer von Menzendorf gegen 13 Uhr Platz genommen haben, können sie von oben ein Fußballturnier mit sieben Freizeitmannschaften beobachten. Es wird etwa um die selbe Zeit angepfiffen. Ab 15 Uhr reichen Frauen und Männer den Besuchern des Dorffestes Kaffee, hausgebackenen Kuchen und Eis. Für Kinder bieten sie Spiele, Wettkämpfe und eine Hüpfburg. Um 20 Uhr beginnt im Festzelt am See ein Tanz mit Diskjockey Mirco, einer Tombola und einer Bar. Der Eintrittspreis beträgt vier Euro. Einlass gewähren die Veranstalter ab 19.30 Uhr. Getränke, Fischbrötchen und Leckeres vom Grill soll den ganzen Tag über zu haben sein.

Jürgen Lenz

Anzeige