Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Das verrückte Rennen um den Pokal der „Waddermöhm“
Lokales Nordwestmecklenburg Das verrückte Rennen um den Pokal der „Waddermöhm“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 29.06.2019
Badewannenregatta auf der Ploggensee: Jubel bei den Kanalratten, die das Finale gegen die Faschingsherren für sich entschieden. Aufgrund eines Regelverstoßes wurde das Rennen nicht gewertet, beide Mannschaften sind damit Erster. Quelle: Michael Prochnow
Grevesmühlen

Perfekte Bedingungen herrschten am Sonnabend bei der Badewannenregatta auf dem Ploggensee in Grevesmühlen, fünf Teams, darunter die Titelverteidiger vom Zweckverband Grevesmühlen, alias „Die Kanalratten“, und eine Mannschaft aus Grevesmühlens schwedischer Partnerstadt Laxa, waren am Start. Ergänzt wurde das Teilnehmerfeld von einer Mannschaft der Diakonie (“Die Seehunde“) und jeweils einer Frauen- und einer Männermannschaft der Schweriner Faschingsnarren.

Und ein verrücktes Rennen war es in der Tat. Denn nachdem jedes Team vier Läufe absolviert hatte, standen die „Kanalratten“ und die Männer der Faschingsnarren punktgleich an der Spitze, beide hatten jeweils ein Rennen verloren. Also gab es ein Finale, an dessen Ende die Tabelle unverändert blieb. Zwar absolvierten die „Kanalratten“ die Aufgaben am schnellsten, doch weil sie zwischendurch unbewusst gegen das Regelwerk verstoßen hatten, wurde das Ergebnis gestrichen und alles blieb wie es war. Und so gab es in diesem Jahr zwei Gewinner: Die Jungs vom Zweckverband Grevesmühlen und die Männer vom Schweriner Faschingsverein. Dritter wurden die Gäste aus Schweden, die übrigens als einziges Team die „Kanalratten“ geschlagen hatten.

Den Preis für das beliebteste Team erhielt die Mannschaft der Diakonie, die im Rennen Vierter geworden waren, bei der Wahl der schönsten Kostüme haben die „Feen“ seit Jahren in Grevesmühlen die Nase vorn – so auch in diesem Jahr.

Freibad-Chef Benny Andersson freute sich über eine gelungene Veranstaltung und jede Menge Besucher, die bei strahlendem Sonnenschein die Rennen beobachteten, die seit dem vergangenen Jahr mit neuen Regeln stattfinden, denn die Teams müssen nicht nur schnell sein, sondern auf einer Zwischenstation knifflige Aufgaben lösen. „So haben auch Teams eine Chance, die nicht das schnellste Boot haben“, so Benny Andersson. „Und der Spaß steht im Vordergrund.“ In den vergangenen zwei Jahren hatte der Zweckverband den Pokal geholt, davor hatte die Mannschaft von „Jedenerstenmittwoch“ aus Grevesmühlen die Regatta zweimal gewonnen.

Michael Prochnow

Nach acht Jahren Planung und einem Jahr Bauzeit ist der Entdeckerpark Minimare in Kalkhorst (Landkreis Nordwestmecklenburg) eröffnet worden. Auf etwa zwei Hektar gibt es einen großen Spielplatz und viel zu entdecken.

28.06.2019

Die Grundschule in Kalkhorst in Nordwestmecklenburg ist zwar klein, sie ist aber ein lebendiges Zentrum der Gemeinde. Gründe dafür sind die gute Ausstattung und das Engagement von Lehrern und Eltern.

28.06.2019

Max und Katrin Böhringer haben sich beim Schützenfest der Grevesmühlener Schützenzunft durchgesetzt und sind für ein Jahr das Königspaar. Und ein Paar sind beide auch im richtigen Leben.

28.06.2019