Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Nordwestmecklenburg Tätowierte gegen Krebs: Verein spendet für Hospiz Bernstorf
Lokales Nordwestmecklenburg

Tätowierte gegen Krebs: Verein spendet für Hospiz Bernstorf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 19.10.2021
Besuch im Hospiz Bernstorf: Landrat Nordwestmecklenburg und Schirmherr des Hospizes, Tino Schomann, und der Verein Tätowierte gegen Krebs überreichten eine großzügige Spende.
Besuch im Hospiz Bernstorf: Landrat Nordwestmecklenburg und Schirmherr des Hospizes, Tino Schomann, und der Verein Tätowierte gegen Krebs überreichten eine großzügige Spende. Quelle: Hospiz Bernstorf
Anzeige
Bernstorf

Große Freude im Hospiz Schloss Bernstorf: Der Verein „Tätowierte gegen Krebs“ und der Nordwestmecklenburger Landrat Tino Schomann besuchten das Hospiz und übergaben eine großzügige Spende von insgesamt 10 000 Euro.

Bereits seit 2015 unterstützt der Verein das Hospiz. Mittlerweile sind es mehr als 50 000 Euro, die vom Verein gespendet wurden. Das Geld kam den Menschen zugute, die ihre letzte Lebenszeit in Bernstorf verbringen. Es konnten Ausflüge finanziert, tiergestützte Therapie ermöglicht, neue Parkmöbel angeschafft werden und noch vieles mehr. „Als der Anruf vom Vereinsvorsitzenden Sebastian Kairies kam,“ berichtet Isabelle Röhr, Prokuristin des Hospizes, „ahnten wir noch nicht, dass es diesmal eine so große Spende sein wird.“

Der Verein Tätowierte gegen Krebs unterstützt das Hospiz Schloss Bernstorf seit dem Jahr 2015. Quelle: Hospiz Bernstorf

Award für soziales Engagement

Gemeinsam mit Landrat Tino Schomann, der seit August dieses Jahres Schirmherr der Einrichtung ist, besuchten einige Vereinsmitglieder am Sonntag das Schloss. Als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung überreicht Isabelle Röhr dem Verein den „Schloss Bernstorf Award“ für besonderes soziales Engagement. „Mit eurem Engagement und der großzügigen Unterstützung immer wieder, ist es möglich, weitere Projekte für unser Haus zu verwirklichen. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei allen Vereinsmitgliedern bedanken“, sagte Isabelle Röhr.

Bei Kaffee und Kuchen im Hospiz wurde über die Hospizarbeit gesprochen und über die aktuellen Herausforderungen. Durch die Corona-Pandemie ist das ehrenamtliche Engagement im Hospiz deutlich zurückgegangen. Die ehrenamtliche Arbeit jedoch ist eine wichtige tragende Säule für jedes Hospiz. „Beim Ehrenamt in unserem Haus geht es nicht allein um die Sterbebegleitung, sondern vielmehr darum, das Leben im Hier und jetzt so schön wie möglich zu gestalten, durch gemeinsame Ausflüge, Spaziergänge, Vorlesen, im Park helfen und vieles mehr.“ erklärte Röhr. Interessierte werden dringend gesucht und können sich direkt im Hospiz melden.

Tannenbaum für das Hospiz

Zur Freude des gesamten Teams auf Schloss Bernstorf wird sich der Verein auch in diesem Jahr wieder um einen Tannenbaum für das Schloss bemühen und diesen am 5. Dezember aufstellen. Alle Menschen, die sich gerne im Hospiz engagieren möchten, sind dazu eingeladen. Gleichzeitig besteht die Chance, das Haus und die Menschen kennenzulernen. An diesem Tag wird es auch eine Informationsveranstaltung für Interessierte geben.

Kontakt: Schloss Bernstorf, Am Schloss 5, 23936 Bernstorf, Telefon: 03 88 1 / 755 18 0 - Mobil: 01 59/01 06 49 04, Internet: www.schloss-bernstorf.de, Email: info@schloss-bernstorf.de, facebook.de/hospiz.schloss.bernstorf

Von Annett Meinke