Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Umstellung auf Digitalfunk bleibt problematisch
Lokales Nordwestmecklenburg Umstellung auf Digitalfunk bleibt problematisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 01.02.2013
Bei der Umrüstung des Fahrzeugfunks muss sich die Grevesmühlener Feuerwehr noch gedulden. Quelle: Archiv
Grevesmühlen

Der Digitalfunk sollte ursprünglich nach einem halben Jahr Probebetrieb den analogen ablösen. Doch bis die Umstellung abgeschlossen ist, wird es noch bis Ende des Jahres dauern, wie Grevesmühlens Wehrführer Steve Klemkow (35) mitteilt.

„Wir funken noch analog“, so der Wehrführer. Die Umrüstung werde durch technische und logistische Aspekte verzögert. Die Funklöcher seien zwar beseitigt worden, sodass die Alarmierung über die Pieper lückenlos funktioniert. Doch bei der Umrüstung des Fahrzeug- und Einsatzstellenfunks müssen sich die Kameraden noch in Geduld üben. Es habe sich herausgestellt, dass 15 von 20 Ladeschalen für die digitalen Funkgeräte technische Mängel aufweisen – sie laden die mobilen Funkgeräte nicht auf. 

meu

Mehr zu dem Thema lesen Sie morgen in den Lübecker Nachrichten