Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Unfall auf der A 14: Fahrerin hatte fast 2,5 Promille
Lokales Nordwestmecklenburg Unfall auf der A 14: Fahrerin hatte fast 2,5 Promille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:10 16.11.2015
Anzeige
Grevesmühlen

Riesenglück hatte am Sonntag eine 42 Jahre alte Autofahrerin, die mit ihrem Wagen auf der A 14 verunglückt war. Gegen 17 Uhr kam die Frau zwischen Schwerin Nord und Jesendorf in Richtung Wismar nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Ein Rettungswagen versorgte die Verletzte vor Ort. Der Atemalkoholtest ergab bei der 42-Jährigen aus Berlin einen Wert von 2,24 Promille. Laut Polizei liegt dieser Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit.

Zudem wurde am Sonnabend in Gadebusch ein Fiat gestoppt, dessen Fahrer ebenfalls hätte nicht mehr fahren dürfen. Der 59-jährige Fahrer pustete 2,33 Promille.

In Kirch Grambow stellten die Beamten abends bei einem 31-Jährigen die Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit durch Drogen fest. In Rieps wurde ein 31-jähriger Seat-Fahrer mit 1,13 Promille angehalten. In Wismar am Sonntag ein 29-Jähriger und ein 23-Jähriger aufgrund des Verdachts der Drogenbeeinflussung.

Richtig dumm gelaufen war die Aktion eines 39-Jährigen in Wismar, der an der Kreuzung Philipp-Müller-Straße/Bürgermeister-Hauptstraße die rote Ampel ignorierte. Denn dabei nahm er ausgerechnet einer Zivilstreife der Polizei die Vorfahrt. Die Beamten stoppten kurz darauf den Wagen. Eine erste Kontrolle ergab den Verdacht, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss gestanden haben könnte, eine entsprechende Untersuchung wurde eingeleitet.

In Grevesmühlen nahmen die Beamten bereits am Freitagvormittag eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen einen 29-Jährigen auf. Ein 32-Jähriger versuchte auf der Landesstraße 1 zwischen Wilmstorf und Kalkhorst vor einem Funkwagen zu fliehen, konnte jedoch gestellt werden. Der Grund wurde schnell klar: Am Fahrzeug befanden sich falsche Kennzeichen und der Fahrer besitzt keine Fahrerlaubnis. Dafür jetzt eine Anzeige der Polizei.

LN

Die Gemeindebücherei in Groß Grönau ist am 1. Mai 2015 der „Onleihe zwischen den Meeren“ beigetreten.

16.11.2015

Kreihnsdörper Carnevalsverein begeisterte 150 Besucher am Sonnabend beim Saisonauftakt der fünften Jahreszeit / Der Verein zählt fast 100 Mitglieder.

16.11.2015

Bewegende Requiem-Aufführung in Schönberg mit 80-köpfigen Vokalensemble.

16.11.2015