Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Unterschriften für Evangelische Musikschule gesammelt
Lokales Nordwestmecklenburg Unterschriften für Evangelische Musikschule gesammelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:10 17.11.2015
Anzeige
Wismar

Über 300 Unterschriften gegen den geplanten Verkauf des kircheneigenen Hauses in der Wismarer Dr.-Leber-Straße 56 sind gestern in der Hansestadt an Propst Karl-Matthias Siegert übergeben worden.

Eltern, Schüler und Interessierte der Evangelischen Musikschule Wismar hatten mit einem offenen Brief Unterschriften gegen den Verkauf der Villa gesammelt, in der früher die Kirchenkreisverwaltung Wismar untergebracht war, sagte Sabine Brandes, Mutter eines Musikschülers. Ziel ist, dass die Musikschule das Haus auch künftig nutzen kann. Ihr befristeter Mietvertrag läuft Ende dieses Jahres aus.

Die Evangelische Musikschule Wismar existiert seit etwa einem Jahr. Nach Aussage von Sabine Brandes werden dort gegenwärtig rund 300 Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterrichtet.

Mit großem Bedauern und Unverständnis hätten die Verfasser des offenen Briefes gehört, dass der Mietvertrag nicht verlängert werden soll, da ein Verkauf der Villa angestrebt wird, heißt es in dem Brief. Dies sei nicht nachvollziehbar, weil das Gebäude in den 1960er-Jahren der Kirche für kirchliche Zwecke geschenkt worden sei. Der von der Kirchenleitung geplante Verkauf an Dritte widerspreche diesem Schenkungszweck offensichtlich.

LN

Wie steht es um die Bedingungen in Grevesmühlen für Menschen mit Handicap? Um diese und viele andere Fragen geht es beim OZ-Forum in Grevesmühlen.

17.11.2015

Rund um Sankt Nikolai wird es bunt am 1. Advent.

17.11.2015

Mit dem Geld sollen die Freilichtbühne und der Park weiter saniert werden.

17.11.2015