Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Unterstützung für Feuerwehren im Klützer Winkel
Lokales Nordwestmecklenburg Unterstützung für Feuerwehren im Klützer Winkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 27.10.2015
Klütz

Die Freiwillige Feuerwehr Klütz hat neueAusrüstungsgegenstände für insgesamt 5000 Euro erhalten. Der Förderverein der Feuerwehr hat zehn moderne Rettungswesten für Einsätze auf und am Wasser gekauft und zwei Universalstützen zum Stabilisieren von Unfallautos, zum Abstützen von Einsatzstellen und zum Öffnen von Türen angeschafft.

„Ich danke als Stadt dem Förderverein“, sagte Bürgermeister Guntram Jung (CDU) am Montag bei der Übergabe der Ausrüstung. „Kleine Dinge sind für uns oft nicht so zu schaffen, wenn wir uns um größere Dinge, wie ein neues Fahrzeug, kümmern müssen“, erklärte er. Noch im Dezember sollen die Brandschützer nämlich ein nagelneues Löschfahrzeug für insgesamt 300000 Euro bekommen. Je ein Drittel davon zahlen Land und Kreis. Um weitere Ersatzbeschaffungen für den Fuhrpark aus sechs Fahrzeugen kümmert sich die Stadt Klütz bereits intensiv, denn das älteste Fahrzeug der Klützer Feuerwehr ist aus dem Baujahr 1976. Da stehen der Stadt noch einige Investitionen bevor. Somit kommt die Unterstützung aus dem Förderverein passend. Jetzt hat der Verein für mehr Bewegungsfreiheit im Schlauch- oder Rettungsboot gesorgt. Bisher rückten die Klützer Feuerwehrleute zu Einsätzen in der Wohlenberger Wiek oder an Teichen in klobigen, mit Feststoff gefüllten Rettungswesten aus. „Darin kann man sich kaum bewegen“, sagte Feuerwehrmann Martin Reda, der am Montag noch mal eines der älteren Modelle anzog. Seine Kollegen indes trugen die neuen Exemplare und somit nur eine Art Schlauch um die Schultern. Die darin verpackte Rettungsweste bläst sich bei Wasserkontakt automatisch auf. Mit ihr können sich die Feuerwehrleute im Einsatz fast ungehindert bewegen. 2600 Euro hat der Förderverein dafür investiert.„In diesem Jahr gab es bereits 56 Einsätze, davon waren sechs Einsätze auf dem Wasser“, zählte Oliver Borchert, Vorsitzender des Fördervereins auf.

Außerdem rückten die Helfer zu 28 weiteren technischen Hilfeleistungen, zum Teil mit Menschenrettung, aus. Auch dafür haben sie neues Gerät bekommen. Für 2400 Euro hat der Förderverein neuartige Universalstützen gekauft, die bei Verkehrsunfällen, einsturzgefährdeten Gebäuden oder als Ramme zur Türöffnung eingesetzt werden können.

„56 Einsätze sind allerhand“, bemerkte Guntram Jung. „Die Feuerwehr muss viel leisten, auch durch die weiter laufende Hilfe in Damshagen.“ Seit in der Nachbargemeinde die Feuerwehr nicht mehr einsatzbereit ist, übernehmen die Klützer zwischenzeitlich den Brandschutz.

M. Behnk

Zum letzten Mal in diesem Jahr lädt der Biosphäre-Schaalsee-Markt mit regionalen Spezialitäten am Sonntag, 1. November, ein.

27.10.2015

Hubertusfest findet am Sonnabend mit Jagdhornbläsern, Holzbildhauer, Quiz und Bogenschießen in Dorf Mecklenburg statt.

27.10.2015

Energieministerium sagt Nein zum Bau von Windenergieanlagen unweit von Dassow / Bürgerinitiative bleibt aber skeptisch.

27.10.2015