Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Dassow: Wohnen am Rand von Naturschutzgebieten
Lokales Nordwestmecklenburg Dassow: Wohnen am Rand von Naturschutzgebieten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 11.04.2019
Hinter dem historischen Speicher in Dassow erstreckt sich das Naturschutzgebiet Stepenitz- und Maurineniederung. Die Sanierung schreitet voran. Quelle: Jürgen Lenz
Dassow

Christian Callies konnte nicht ahnen, welchen Standortvorteil der Speicher einmal haben würde, den er 1861 in Dassow für den Landhandel bauen ließ. Heute liegt das Gebäude in Sichtweite von Naturschutzgebieten. Die Aussicht in Richtung Norden, Süden und Westen ist atemberaubend. Natur pur.

Fenster sind jetzt dort, wo vorher nur Luken waren. „Die Außenfassade ist fertig“, sagt Lars Semrau bei einem Rundgang. Der 41-Jährige und sein Bruder Mark (43) lassen den denkmalgeschützten Speicher von Dassow seit Sommer 2017 sanieren und das Innere teils umbauen.

Der Maurermeister und Investor Lars Semrau (41) blickt aus einem Fenster des alten Speichers. Quelle: Jürgen Lenz

„Das meiste ist jetzt durch“, sagt Lars Semrau. Am aufwendigsten: die Gründung mit 108 Betonpfählen und der Bau einer Stahlbetonwand, die vom Fundament bis zum Dachboden reicht. Sie ist nötig, um die Statik des 158 Jahre alten Speichers zu sichern. Fertig sind auch das Treppenhaus, der Fahrstuhlschacht, die Türen und die Rohinstallation für Sanitäranlagen. Die Zimmererarbeiten sind ebenfalls erledigt. Vier Stockwerke hat der historische Speicher jetzt in seinem Inneren. Ganz oben kommt ein Teil dazu, der „Laterne“ genannt wird. Viel Platz ist ganz unten. Das Erdgeschoss wirkt wie ein großer Saal. Er bietet unter seiner hohen Decke viel Platz für Feiern und andere Veranstaltungen. „Oben werden wir Pensionswohnungen haben“, kündigt Lars Semrau beim Rundgang an. Ganz oben werde es eventuell Büros oder Wohnungen geben. Für eine Gaststätte im Speicher habe sich bisher niemand gefunden. Vorstellbar sei aber, dass in einem Häuschen unweit des Speichers Speisen und Getränke angeboten werden. Wann wird der Speicher von Dassow fertig?

Semrau-Bau-Mitarbeiter Michael Orlowski (42) schneidet im Obergeschoss Gipskarton. Quelle: Jürgen Lenz

Lars Semrau ist guter Dinge. Er sagt: „Ich schätze, dass wir Ende des Sommers mit allem durch sind.“ Der Kaufmann Christian Callies ließ den Speicher am unteren Ende der Stepenitz bauen, weil er von dort aus das Getreide nicht nur verschiffen konnte, sondern es auch möglich war, die Ware über die nahe gelegene Fernstraße in Richtung Lübeck und Wismar zu transportieren. 1812 hatte Johann Christian Friedrich Callies den Familienbetrieb gegründet. Er handelte zuerst mit Glas und Porzellan. 1830 ließ Johann Christian Friedrich Callies ein repräsentatives Wohnhaus in der Lübecker Straße bauen. Den Landhandel nahm die Firma Christian Callies 1860 auf. 1890 verband sie zwei Ackerbürgerhöfe in Dassow und bauten sie zum Gasthaus Callies - dem späteren Volkshaus - um.

Im Erdgeschoss entsteht ein Saal für Feste und andere Veranstaltungen. Quelle: Jürgen Lenz

Dem Unternehmen gehörten Speicher in Dassow, Grevesmühlen, Klütz und Plau. 1872 verlegte der Betrieb seinen nach Grevesmühlen. 1948 wurde er Betrieb enteignet. Der Speicher in Dassow ist der größte aus seinem früheren Besitz, der noch erhalten ist. Zur DDR-Zeit lag das Gebäude nur wenige Meter von der innerdeutschen Grenze entfernt. Instandsetzung und teilweiser Umbau werden durch Zuschüsse aus dem Stadtsanierungsprogramm gefördert.

Jürgen Lenz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die am meisten fotografierte Allee in Nordwestmecklenburg ist zweifellos die Klützer Festonallee. Inzwischen wurden neue Bäume gepflanzt, um das Bild der Baumreihe wieder ins rechte Licht zu rücken.

10.04.2019

Investoren wollen in Boltenhagen Wohnraum für Hotelmitarbeiter und Senioren schaffen. Politiker kritisieren Entwürfe. Beim Landkreis gehen Anträge zur Umwandlung von Wohnungen in Ferienwohnungen ein.

10.04.2019

Das wird ein kniffliger Fall für die Versicherung, Diebe haben in Schönberg ein Auto von einem Werkstatthof gestohlen. Der Wagen stand mit laufendem Motor auf dem Gelände.

09.04.2019