Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg 16-Jähriger in Grevesmühlen bei Unfall verletzt
Lokales Nordwestmecklenburg 16-Jähriger in Grevesmühlen bei Unfall verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 19.07.2019
Fahrradunfall (Symbolbild). Quelle: Tilo Wallrodt
Grevesmühlen

 Ein 16-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstag, 11. Juli, in Grevesmühlen bei einem Unfall verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, erstattete die Mutter des Opfers kurz vor Mitternacht Anzeige beim Polizeirevier Grevesmühlen wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Inzwischen suchen sie und die Schwester des Opfers auch über soziale Netzwerke nach Zeugen des Unfalls.

Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr der 16-Jährige gegen 21.15 Uhr zusammen mit einem zweiten Jugendlichen den Radweg der B 105 in Richtung Ortsmitte. Als sie den Grünen Weg auf Höhe der Ampel überqueren wollten, nahm ihnen ein dunkler Pkw die Vorfahrt. Der 16-Jährige stürzte, verletzte sich schwer und wurde später in ein Krankenhaus eingeliefert. Der dunkle Pkw setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Jugendlichen zu kümmern.

Dem 16-Jährigen wurde Hilfe verweigert

Die Schwester des Opfers beschreibt, dass sich ihr Bruder bei dem Unfall mit dem Fahrrad überschlagen hatte. Außerdem sei den Jugendlichen Hilfe verweigert worden. So habe der Freund des Opfers einen weißen SUV angehalten und um Hilfe gebeten. Der Fahrer habe dem Jungen gesagt, sie würden es alleine schaffen. Auch an der nahen Tankstelle, zu der sich der Verletzte geschleppt hatte, sei den Jungen Hilfe verweigert worden.

„Mein Bruder hat mehrmals das Bewusstsein verloren, liegt mit mehreren Verletzungen im Krankenhaus und leidet an einer Gehirnerschütterung mit Gedächtnisverlust wonach er sich an den Unfall nicht erinnern kann“, schreibt die Schwester bei Facebook. Sie bittet mögliche Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und etwas zum Verursacher im dunklen Fahrzeug sagen können, sich an die Dienststelle der Polizei Grevesmühlen unter der Telefonnummer 03881/7200 zu wenden.

Malte Behnk

Die Tierheime in Roggendorf und Dorf Mecklenburg erhalten 2019 und 2020 jeweils 10000 Euro zusätzlich vom Landkreis. Der Kreistag will damit die Arbeit der Einrichtungen anerkennen.

12.07.2019

Der Nordwestmecklenburger DJ Felix Jaehn ist ein Fan von E-Tretrollern. Noch sind die Roller sehr neu auf Deutschlands Straßen, aber der 24-Jährige ist schon jetzt begeistert.

13.07.2019

Die Freiwillige Feuerwehr Boltenhagen hat an der Strandklinik einen verletzten Jungvogel gerettet. Das Tier konnte nicht fliegen. Es wurde an einen Jäger übergeben, der sich um den Vogel kümmert.

12.07.2019