Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg So feierten „Die jungen Weltentdecker“ aus Grevesmühlen ihr Lichterfest im Advent
Lokales Nordwestmecklenburg So feierten „Die jungen Weltentdecker“ aus Grevesmühlen ihr Lichterfest im Advent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 07.12.2019
Zum Lichterfest wurde auch eine neue Verkehrserziehungsstraße im Garten der Kita „Die jungen Weltentdecker“ eröffnet. Zu Ehren des Grevesmühlener Unternehmers Henri Benthack, der Pflastersteine im Wert von 500 Euro für diese Straße spendete, heißt sie, wie der Spender. Auf dem Foto Kita-Leiterin Alexandra Loy. Quelle: Annett Meinke
Grevesmühlen

Es war der erste richtig kalte Tag im Dezember dieses Jahres. die Kinder der Kita „Junge Weltentdecker“ in Grevesmühlen hatten sich warm angezogen, genau wie ihre Eltern und Erzieher, denn am Vorabend des Nikolaus-Tages wurde ein schönes Fest im Garten der DRK-Kita gefeiert. „Wir haben in diesem Jahr unser Lichterfest mit einem kleinen Weihnachtsmarkt zusammengelegt“, verriet Kita-Leiterin Alexandra Loy.

Eltern und Erzieher arbeiten gut zusammen

Zur Begrüßung der Eltern und zur Eröffnung des Abends schmetterten die Kleinen erst einmal kraftvoll ein schönes Weihnachtslied. Damit ihnen und allen anderen im Verlauf des Abend warm blieb, gab es später noch ein bisschen Feuer in zwei Feuerschalen, beaufsichtigt von der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen. Die Feuerwehr begleitet die Feste der Einrichtung seit Jahren, wie Kita-Leiterin Alexandra Loy dankbar bekannt gab.

Über dem Feuer konnte Stockbrot gebrutzelt werden. Zudem gab es warmen Punsch, natürlich alkoholfrei, Kuchen und noch so einige andere Leckereien, die die Kleinen und Großen von innen her mit Energie versorgten. Ein kleiner Laternenumzug und die Musik aus dem Disco-Wagen, der extra zum Fest angereist war, sorgten außerdem dafür, dass sich alle genug bewegen konnten.

DRK Kita „Junge Weltentdecker“ Grevesmühlen

Dass alles Hand in Hand vorbereitet wurde für das Fest und dann auch reibungslos lief an diesem Abend, dafür sorgten die Erzieherinnen der Einrichtung mit Unterstützung so einiger Eltern. Einige der Muttis und Vatis, die sich immer wieder ganz besonders engagieren, wurden auch mit einem kleinen Geschenk zum Dank bedacht. Auch ein Opi gehört zu den aktiven Unterstützern der „Jungen Weltentdecker“, – Dieter Podlech, der zum Service des Deutschen Roten Kreuzes in Nordwestmecklenburg gehört und, wie zu hören war, hilft, wo er nur kann. Seine beiden Enkelkinder besuchen die Einrichtung.

Kita-Leiterin Alexandra Loy (DRK-Kita „Die jungen Weltentdecker“ in Grevesmühlen) durchschneidet gemeinsam mit Dieter Podlech, - der Opa hat zwei Enkel in der Kita und hilft, wo er nur kann, - das Band für die neue Straße im Verkehrserziehungsgarten der Kita. Quelle: Annett Meinke

Spende von Grevesmühlener Unternehmer für Verkehrserziehung

Gemeinsam mit der Kita-Leiterin durfte Dieter Podlech dann auch noch eine ganz besondere Aufgabe an diesem Abend erfüllen: Die Einweihung der neuen Verkehrsstraße im Garten der Einrichtung, die zu einem Verkehrserziehungsgarten der Kita gehört. Dem Spender zu Ehren, einem Baustoffhändler aus Grevesmühlen, der Pflastersteine im Wert von 500 Euro spendete, aus denen die Straße gebaut wurde, erhielt die kleine Straße den Namen „Henri-Benthack-Straße.“

Ganz besonders bedankte sich Kita-Leiterin Alexandra Loy an diesem Abend auch noch einmal bei ihren Erzieherinnen: „Sie leisten tagtäglich so wunderbare Arbeit und sind mit so viel Liebe und Herzblut dabei. Ich bin einfach stolz, so ein tolles Team leiten zu dürfen. Ohne dieses Team würden solche Veranstaltungen nicht realisierbar sein. Im Alltag geht das oft viel zu sehr unter.“

Von Annett Meinke

Stefanie Lange arbeitet ehrenamtlich im Kirchenförderverein Herrnburg und in der dortigen Kirchengemeinde. Das Gotteshaus im Ort ist für sie „ein kulturhistorischer Schatz.“

07.12.2019

Wenn Ausweisdokumente ungültig werden, kann das fatale Folgen haben. Eine Glosse zeigt auf, welche das sind.

07.12.2019

Schüler aus Schönberg und Sankt Petersburg haben am Freitagabend das Publikum immer wieder zum Jubeln gebracht. Sie gestalteten ein mitreißendes Weihnachtskonzert des Ernst-Barlach-Gymnasiums.

07.12.2019