Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 150 000 Lichtlein: Timmendorf leuchtet wieder
Lokales Ostholstein 150 000 Lichtlein: Timmendorf leuchtet wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 02.11.2019
Die Adventszeit kann kommen: Auf einen Schlag erstrahlten alle Lichter in den Bäumen, und das Timmendorfer Rathaus wurde angeleuchtet. Quelle: Agentur 54°
Timmendorfer Strand

Wer die Adventszeit nicht abwarten kann, bekommt ab sofort in Timmendorfer Strand einen Vorgeschmack: Dort sind die Leuchten in den Bäumen im Zentrum mit einer kleinen Zeremonie eingeschaltet worden. Sie sollen bis Mitte Februar Licht in die dunkle Jahreszeit bringen, und Glühwein gibt es auch schon.

Gut gefüllt: „Timmendorf erstrahlt im Lichterglanz“ lockte Hunderte Menschen auf den Timmendorfer Platz. Quelle: 54° / John Garve

Wer auch immer am entscheidenden Knopf saß, er oder sie hat nicht geschlafen: „Drei, zwei, eins!“, zählten die auf dem Timmendorfer Platz Versammelten runter – und auf Schlag erstrahlten alle Lichtlein in den Bäumen. 150 000 sollen es laut den Initiatoren von der Timmendorfer Aktivgruppe für Handel und Gewerbe sein, wobei sie wohl noch keiner nachgezählt hat. Das ist aber auch nicht wichtig – entscheidend scheint vielmehr die Stimmung, die das Licht in den Ort bringt, und die war zum Auftakt gut.

Punsch, Laternen und Gospel-Sänger

Zuvor waren zahlreiche Kinder mit ihren Laternen – und natürlich ihren Eltern – auf den Platz marschiert, begleitet von den Fanfarenzügen Stockelsdorf und Schönwalde. An den Buden schenkten fleißige Menschen Heißgetränke aus und reichten Waffeln über die Tresen, und die Bären in ihren Bärenwald-Büdchen ruckelten wie gewohnt vor sich hin.

Rasch füllte sich der Timmendorfer Platz mit Hunderten Menschen, von der eher feuchten Witterung ließ sich niemand beeindrucken. „Auch der echte Martinstag begann mit schlechtem Wetter“, erinnerte Pastor Thomas Vogel an St. Martin, der mit einem frierenden Mann seinen Mantel teilte. Gerade die Laternen, so Vogel, seien „eine wunderbare Möglichkeit, Licht ins Dunkle zu tragen“. Nach der feierlichen Eröffnung mit Glockengeläut sangen dann noch die Frauen und Männer vom Afro-Gospel-Chor und brachten endgültig vorweihnachtliche Stimmung an die Küste – aber damit kann man ja auch nicht früh genug anfangen.

Sie freuten sich über den großen Andrang beim Lichterglanz: Heinz Meyer (Aktivgruppe), Pastor Thomas Vogel, Bürgervorsteherin Anja Evers, Melanie Puschaddel-Freitag (stellvertretende Bürgermeisterin) und Tourismuschef Joachim Nitz (v.l.). Quelle: 54° / John Garve

Von Sabine Latzel

Der Dissauer Fotograf Andreas Behrmann hat sich in seinem neuen Kalender der Trave gewidmet. Mit ins Boot geholt hat er den Tierfotografen Andreas Sprank aus Ratekau, der entlang der Trave zu den jeweiligen Jahreszeiten dort lebende Vögel fotografiert hat – deshalb gibt es pro Monat zwei Motive.

02.11.2019

Er setzt sich seit Jahrzehnten für die Kirchengemeinde Neukirchen ein. Dafür erhält der 85-jährige Dieter Walch jetzt die Bugenhagen-Medaille der Nordkirche.

02.11.2019

Die Neustädter Beleuchtung „Winterschöne Hafenheimat“ sorgt für eine hell erleuchtete Innenstadt vom Hafen bis zum Marktplatz. Stadtwerke, Gewerbeverein und Stadt haben gemeinsam den Startschuss für die Illumination gegeben.

02.11.2019