Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 24-stündiger Einsatz für die Jugendfeuerwehr Ahrensbök
Lokales Ostholstein 24-stündiger Einsatz für die Jugendfeuerwehr Ahrensbök
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 02.06.2014
Anzeige
Ahrensbök

Feuer im Gebäude, Menschenleben in Gefahr, Personensuche, Kleinfeuer im Wald: Diese Aufträge mussten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Ahrensbök während ihres 24-stündigen „Berufsfeuerwehrtages“ abarbeiten. Elf Übungen waren unter der Leitung des Jugendwartes Till Rosburg und seines Stellvertreters Adrian Menzel vorbereitet worden, Unterstützung kam von der Feuerwehr Böbs.

Nachdem die 25 Jugendlichen sich auf der Feuerwache Ahrensbök eingerichtet hatten und die Fahrzeugeinteilung stattgefunden hatte, ging es zum ersten Einsatz in Ahrensbök — mit Blaulicht und Sirene.

Anzeige

Nach einigen kleineren Einsätzen hieß es um 15.30 Uhr: Großfeuer in Böbs — Menschenleben in Gefahr. Auch am Abend ging erneut der Alarmgong: Feuer in der Arnesboken-Schule.

Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen galt es, die Feuerwache aufzuräumen. Müde, aber sichtlich zufrieden begaben sich die Jugendlichen nach einem ereignisreichen Wochenende nach Hause in das dort wartende Bett.

LN