Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 41-Jähriger fährt betrunken auf der Gegenfahrbahn
Lokales Ostholstein 41-Jähriger fährt betrunken auf der Gegenfahrbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 15.02.2020
Nach dem „Beinahe-Zusammenstoß“ mit einem Polizeifahrzeug habe der Fahrer aus Niedersachsen versucht, sich der Kontrolle „durch Flucht mit hoher Geschwindigkeit“ zu entziehen, sagte der Polizeisprecher am Sonnabend. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Timmendorfer Strand

Nur eine Vollbremsung konnte einen Zusammenstoß verhindern: Nach Angaben der Polizei war am Donnerstagabend eine Funkwagenbesatzung der Polizeistation Ratekau im Bereich des Paduaweges in Timmendorfer Strand unterwegs, als ihnen um 22.35 Uhr plötzlich ein Skoda Octavia auf ihrer Fahrspur entgegenkam.

Flucht endet auf einem Parkplatz

Nach diesem „Beinahe-Zusammenstoß“ habe der Fahrzeugführer versucht, sich der polizeilichen Kontrolle „durch Flucht mit hoher Geschwindigkeit“ zu entziehen, sagte Polizeisprecher Dierk Dürbrook. „Der Fahrzeugführer konnte aber in der Straße ,Am Rethwarder’ auf einer Parkfläche gestellt werden: Es handelte sich um einen 41-jährigen Mann aus dem Landkreis Stade in Niedersachsen.“

Anzeige

Lesen Sie auch:

1,46 Promille, Kokain und Cannabis

Ein Alkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,46 Promille. Auch ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Kokain und THC (Cannabis). Die von den Beamten angeordnete Blutprobenentnahme wurde auf dem Polizeirevier Bad Schwartau durchgeführt. Der Wagen des Mannes musste vor Ort bleiben.

Die Polizei ermittelt nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Mehr Artikel aus Ostholstein

Von LN

15.02.2020
15.02.2020
Anzeige