Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 50 Jahre Ostholstein: So feiert der Kreis das Jubiläum
Lokales Ostholstein 50 Jahre Ostholstein: So feiert der Kreis das Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:30 26.11.2019
Die Kreisverwaltung in Eutin steht im Mittelpunkt des Jubiläumsjahres: Am 26. April 2020 wird das 50-jährige Bestehen des Kreises Ostholstein dort mit einem Festakt gefeiert. Am 22. August gibt es einen bunten Tag der offenen Tür. Quelle: Gäbler
Anzeige
Oldenburg/Eutin

Das OH-Kennzeichen ist heute allgegenwärtig im Straßenbild – egal ob man auf Fehmarn oder in Bad Schwartau unterwegs ist. Doch dem war nicht immer so. Denn der Kreis Ostholstein ist erst am 26. April 1970 aus der Taufe gehoben worden. Gebildet wurde er aus den ehemaligen Kreisen Oldenburg in Holstein (dort nutzte man bis dahin OLD als Kennzeichen) und Eutin (EUT). Es gab zwei Kreisverwaltungen, zwei Landräte, zwei Kirchenkreise und vieles mehr – bis zur Fusion. Am 26. April 2020 jährt sich nun die Hochzeit der Kreise zum 50. Mal. Das Jubiläum soll groß gefeiert werden.

Unterschiedliche Entwicklungen der beiden Kreise

Ein Rückblick: Die geschichtliche Entwicklung der beiden Vorgänger-Kreise war sehr unterschiedlich. Das Gebiet des früheren Kreises Oldenburg in Holstein war Teil des Herzogtums Holstein. Es entstand 1867 und gehörte zum preußischen Staat. Bis 1921 hatte der Landrat seinen Amtssitz in Cismar, danach in Oldenburg in Holstein.

Das Gebiet des früheren Kreises Eutin gehörte dagegen zum Fürstbistum Lübeck. Es fiel 1803 als Exklave an das spätere Großherzogtum Oldenburg in Oldenburg. Mit der Gründung der Weimarer Republik wandelte sich dieses Gebiet zum oldenburgischen Landesteil Lübeck. Im Zuge einer Reichsreform wurde 1937 der oldenburgische Landesteil Lübeck mit dem Regierungsbezirk Eutin zu einem preußischen Kreis – mit dem Sitz des Landrats in der Kreisstadt Eutin.

Der Kreis Ostholstein auf einem Blick

Kreisstadt und Verwaltungssitz: Eutin

Kfz-Kennzeichen: OH

Landrat:Reinhard Sager (CDU)

Kreispräsident:Harald Werner (CDU)

Mitarbeiter: Rund 600 Personen

Pressesprecherin: Carina Leonhardt

Etat/Haushalt: 300 Millionen Euro (2019)

Partnerkreise:Isle of Wight (UK) und Mikkeli (FIN)

Einwohnerzahl: 200 584

Fläche: 1392 Quadratkilometer

Höchster Punkt: Bungsberg (168 Meter über NN)

Tiefster Punkt:Grund des Hemmelsdorfer Sees (44 Meter unter NN)

Küstenlänge:185 Kilometer

Hochzeit der Kreise Oldenburg und Eutin 1970

Aufgrund des Zweiten Gesetzes einer Neuordnung von Gemeinde- und Kreisgrenzen vom 23. Dezember 1969 wurden die beiden früheren Kreise Oldenburg und Eutin dann aufgelöst und mit Wirkung vom 26. April 1970 – dem Hochzeitstag – zum neuen Kreis Ostholstein zusammengefasst.

Dieses Ereignis will die ostholsteinische Kreisverwaltung, die seitdem ihren Sitz in Eutin hat, groß feiern. „Die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr laufen bereits auf Hochtouren. Gut 15 Mitarbeiter der Verwaltung sind regelmäßig in den Arbeitsgruppen mit den Vorbereitungen für das Festjahr beschäftigt“, sagt Carina Leonhardt, Sprecherin des Kreises Ostholstein.

Auf eine Klarstellung legt Leonhardt besonderen Wert: „Die Kreisverwaltung feiert sich nicht selbst. Wir wollen uns als Dienstleister für die Bürger darstellen. Es geht darum, die umfangreichen Aufgaben der Kreisverwaltung vorzustellen und den Ostholsteinern zu vermitteln, in welchen Bereichen der Kreis für sie als Ansprechpartner zur Verfügung steht.“

Eröffnet wird der Festreigen mit einem offiziellen Festakt am 26. April, der allerdings für geladene Gäste vorbehalten ist. Der Kreispräsident Harald Werner und Landrat Reinhard Sager (beide CDU) werden die Ehrengäste im Ostholsteinsaal des Kreishauses feierlich begrüßen und Rückschau halten.

Ein Buch, neue Briefköpfe und ein Imagefilm zum Jubiläum

Insgesamt 23 renommierte Autoren aus ganz Ostholstein haben sich unter der Überschrift „Kreis Ostholstein – ganz persönlich“ Gedanken über Land und Leute gemacht. Das rund 120- bis 150-seitige Werk erscheint im Neomedia-Verlag und soll im März fertig werden. Nach dem Erscheinen wird es in den Buchhandlungen erhältlich sein.

Zum 50-Jährigen werden übrigens alle Briefköpfe der Kreisverwaltung eine besondere Marke tragen: das Jubiläums-Logo. Außerdem wird ein neuer Imagefilm präsentiert, der von einem professionellen Kamera-Team in den vergangenen Monaten gedreht wurde. Dazu wurden unter anderem Aufnahmen während der Ausschuss- und Kreistagssitzungen gemacht. Er ist auch dafür gedacht, Besuchergruppen zu einem späteren Zeitpunkt einen Einblick in den Kreis zu bieten.

Tag der offenen Tür im August

Höhepunkt der Festivitäten ist am Sonnabend, 22. August, der Tag der offenen Tür in der Kreisverwaltung. Von 11 bis 16 Uhr stellen sich sämtliche Fachdienste der Kreisverwaltung den Besuchern vor. „Lediglich die Zulassungsstelle wird in ihren eigenen Räumlichkeiten (Bürgermeister-Steenbock-Straße 20 in Eutin) anzutreffen sein“, sagt die Kreissprecherin.

Für die kleinen Ostholsteiner erscheint 2020 ein Wimmelbuch, das in Zusammenarbeit mit der Sparkassen-Stiftung und dem Oetinger Verlag herausgebracht wird. Es soll nach den Sommerferien in allen Kindertagesstätten des Kreises verteilt werden.

Damit das Jubiläumsjahr für alle Bürger im Alltag immer präsent ist, wird am Kreishaus und den kreiseigenen Gebäuden eine Flagge wehen mit dem Aufdruck „Kreis Ostholstein – Mien Tohuus“, dem Motto des Jahres 2020 im Kreis.

Von Louis Gäbler

Die Polizei kontrollierte vor einer Schule in Malente die Räder von 25 Schülern. Doch bei fast allen mussten die Beamten Mängel feststellen. Teilweise fehlten sogar Beleuchtung oder Klingel.

26.11.2019

Sie ist eine der Ersten: Juliette Lévénez studiert an der Uni Lübeck Physiotherapie. Ihr Praktikum macht die 24-Jährige in einer Eutiner Praxis und nimmt mit ihrer fröhlichen Art, die Patienten für sich ein.

26.11.2019

Am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen haben Frauen auf ein gesellschaftliches Problem aufmerksam gemacht. Autofahrer wurden gezielt ins Blickfeld genommen. Plakate hatten eindringliche Botschaften.

26.11.2019