Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 525 Jahre: Das große Fest der Grömitzer Bürgergilde
Lokales Ostholstein 525 Jahre: Das große Fest der Grömitzer Bürgergilde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 13.09.2017
Die ganze versammelte Schar der Gildebrüder auf einem Foto. Die Mitglieder der Grömitzer Bürgergilde von 1492 präsentieren sich vor dem großen Jubiläumsfest. Quelle: Fotos: Hfr
Anzeige
Grömitz

Zur Einstimmung wurde das Jubiläumsjahr schon im April mit einem Ball gefeiert. Nun folgen für die 272 Mitglieder der Gilde vier ereignisreiche Tage, einer mehr als normalerweise. Denn schon am Sonnabend geht es los mit einem großen Vergleichswettkampf der Ostholsteiner Gilden auf dem Kleinkaliber-Stand. Fast 100 Gäste haben sich dazu angemeldet, natürlich dürfen dabei die Abordnungen aus Rahlstedt, Lensahn, Grube und Neustadt nicht fehlen, zu denen die Grömitzer Bürgergilde eine enge Freundschaft pflegt.

Darauf haben die Mitglieder der Grömitzer Bürgergilde von 1492 hingefiebert. Von Sonnabend bis Dienstag, 16. bis 19. September, wird das stolze Jubiläum gefeiert. Seit 525 Jahren steht die Gilde für Pflege und Wahrung von altem Brauchtum, Heimat- und Gemeinschaftsgedanken.

Zwei Jahre lang hat ein Orga- Ausschuss zusammen mit der Gemeinde Grömitz und dem Tourismus-Service die Festveranstaltungen vorbereitet. Rund 40000 Euro hat die Gilde über die Jahre angespart, um das Jubiläum in einem gebührenden Rahmen zu feiern. Dazu zählt traditionell der Sonntag mit dem plattdeutschen Gottesdienst in die Nicolaikirche, der Kranzniederlegung am Ehrenmal und dem anschließenden Kleinkaliberschießen der Gildeschwestern in der Gildehalle. Auch diese wurde im Hinblick auf die 525-Jahrfeier herausgeputzt.

Anzeige

Die Gemeinde Grömitz und die Bürgergilde haben gemeinsam die Räume komplett überarbeitet. Neben der Renovierung wurden ein behindertengerechtes WC eingebaut und die Kaffeeküche komplett neu eingerichtet und gestaltet. Schon 2013 wurden aus energietechnischen Gründen die Gildeküche auf Gas und der Schießstand auf Gasheizung umgestellt. 2015 wurde der Hallenfußboden komplett erneuert.

Bereits 2010 wurden vier Kleinkaliber-Schießbahnen auf digitale Technik umgestellt, zum Jubiläum wurden auch die beiden letzten Bahnen umgerüstet.

Der Höhepunkt folgt am Montag. Zunächst marschiert die Gilde in einem etwa 4,5 Kilometer langen Zug mit drei Kapellen, vier Kutschen und zahlreichen Abordnungen befreundeter Gilden und Organisationen durch den Ort. Die stattliche Zahl von fast 500 Teilnehmern wird erwartet. Eingeladen ist auch die Besatzung „Echo“ des Minenjagdbootes Grömitz, mit der die Gilde eine Patenschaft verbindet.

Beim Festplatz an der Gildehalle angekommen stehen das Richten des Vogels, die feierliche Vereidigung der Rekruten unter der Vogelstange und schließlich in der Gildehalle der Kommers mit Ehrungen und Ansprachen auf dem Programm. Das Grußwort stellvertretend für die benachbarten Gilden hält dieses Mal die Oldenburger St.-Johannisgilde, die in diesem Jahr ihr 825-jähriges Bestehen gefeiert hat. Dann beginnt um 14.30 Uhr das große Schießen auf den Vogel. Damit währenddessen den Kindern nicht langweilig wird, gibt es Kinderanimation mit Hüpfburg, Bonbonschussmaschine und Spielen.

Dann wächst auch sicher bei allen Beteiligten von Stunde zu Stunde die Spannung, wer denn nun die Nachfolger von Ralph und Bianka Wülfing werden, dem Königspaar 2016. Wenn das letzte Stück Holz gefallen ist, wird am Abend beim öffentlichen Festball das neue Königspaar feierlich proklamiert. Zudem tritt ein Helene-Fischer-Double auf. Gekrönt wird die Veranstaltung durch ein Höhenfeuerwerk.

Am Dienstagnachmittag klingt das Vogelschießen mit der Löffelverteilung sowie dem Pokalschießen für Gildebrüder und für alle ehemaligen Könige aus. Königspaar der Grömitzer Bürgergilde zu werden, ist eine besondere Ehre. Der König erhält einen silbernen Fülllöffel, den Königsorden, die Königin den an einer Silberkette getragenen Königin-Luisen-Orden, der von Königin Luise Witt eingeführt wurde.

Ein Videodreh begleitet die 525- Jahrfeier der Bürgergilde über alle vier Tage hinweg. Zur Erinnerung ans Jubiläum soll es dann später eine DVD geben.

Von Markus Billhardt