Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 70 Jahre auf Hof Rosenfelde
Lokales Ostholstein 70 Jahre auf Hof Rosenfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 31.03.2018
Günther Ehmke arbeitet bereits seit 70 Jahren auf dem Hof Rosenfelde und steuert selbst die PS-starken Fahrzeuge.
Günther Ehmke arbeitet bereits seit 70 Jahren auf dem Hof Rosenfelde und steuert selbst die PS-starken Fahrzeuge. Quelle: Foto: Billhardt
Rosenfelde

„Man muss doch in Bewegung bleiben“, erzählt Günther Ehmke. Ihm würde was fehlen, wenn er nicht mehr rauskönnte und auf den 330 PS starken Schlepper aufsitzen dürfte. „Er ist für uns unentbehrlich, eine Stütze im Alltag“, betont Ulrich Bormann. Günther Ehmke sei jeden Morgen am Start und helfe sowohl im Betrieb als auch in der Familie. „Wir legen großen Wert auf seine Erfahrung“, sagt sein Chef.

In Rosenfelde geboren und aufgewachsen, wurde Günther Ehmke nach Ende seiner Schulzeit mit 15 Jahren auf dem Hof angestellt, auf dem schon sein Großvater als Vorarbeiter und Gespannführer arbeitete. Später heiratete Ehmke seine Nachbarin Eva und gründete eine Familie. Seither ist er dem Ort, der Landwirtschaft und schon der sechsten Generation auf dem Hof treu geblieben. „Günther Ehmke ist bei uns eben eine Konstante über Jahrzehnte“, stellt Ulrich Bormann heraus.

Wo er gebraucht werde, sei er zur Stelle, erzählt der 85-Jährige. Kaum ein anderer hat die stetigen Veränderungen in der Landwirtschaft so miterlebt wie Günther Ehmke. Hat auch er anfangs noch mit dem Pferdegespann gearbeitet, lenkt er nun geschickt den modernen Traktor über das Feld. „Er ist immer mit der Zeit gegangen. Wir können mit unseren Fragen zu ihm kommen – und er hat meist genau die richtige Antwort parat“, sagt Ulrich Bormann über seinen unverzichtbaren Mitarbeiter, der auch schon mal nach dem Rechten schaut, wenn keiner der Familie im Haus ist.

„Ich bin zufrieden mit meinem Leben“, betont Günther Ehmke noch, bevor er sich wieder an die Arbeit macht. Und Ulrich Bormann freut es, dass zumindest in den LN das Jubiläum gewürdigt werden kann, da die eigene Interessensvertretung Auszeichnungen nur bis zur 50-jährigen Betriebszugehörigkeit vorsieht.

mb