Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein A-1-Baustelle bei Neustadt-Pelzerhaken wird eher fertig
Lokales Ostholstein A-1-Baustelle bei Neustadt-Pelzerhaken wird eher fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 06.11.2019
So sah die Autobahnanschlussstelle Pelzerhaken-Nord Ende September aus. Quelle: Sebastian Rosenkötter
Neustadt

Der Dauerstau in Neustadt soll sich bereits Mitte kommender Woche auflösen. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) teilte Mittwochnachmittag mit, dass die Sanierung der Autobahn 1 zwischen der Anschlussstelle Neustadt-Pelzerhaken und dem Rastplatz Hasselburger Mühle eher fertig wird, als geplant. Wobei es noch drei Nächte lang Vollsperrungen geben wird.

Dauerstau sorgt für Ärger in Neustadt

Seit Mitte September wird die etwa fünf Kilometer lange Strecke saniert. In Folge dessen kam es beinahe täglich zu langen Staus in Neustadt. Viele Bürger aus umliegenden Orten wie Grömitz fuhren durch das Stadtzentrum über die Hafenbrücke, anstatt den Weg über die Autobahnabfahrt Lensahn zu nehmen. Zudem staute es sich insbesondere an Wochenenden auf der Autobahn in Richtung Süden vor Neustadt.

Die Autobahnanschlussstelle Pelzerhaken-Nord ist gesperrt. In Folge dessen schiebt sich eine Blechlawine durch Neustadt und verschärft die eh schon schwierige Verkehrssituation. Quelle: Sebastian Rosenkötter

Freie Fahrt bei Tempo 80

Laut LBV soll der Verkehr bereits am Mittwoch, 13. November, auf der frisch sanierten Fahrbahn in Richtung Fehmarn fließen – zunächst einspurig mit Tempo 80. Zudem soll die Anschlussstelle Neustadt-Pelzerhaken in Richtung Fehmarn dann wieder geöffnet werden. Ursprünglich war dies erst für Freitag, 22. November, vorgesehen.

Lesen Sie auch:   Geschäftsleute ärgern sich über Dauerstau

„Die Einspurigkeit auf dem rechten Fahrstreifen ist nötig, damit die Arbeitsstellensicherung zurückgebaut und die Mittelstreifenüberfahrten geschlossen werden können. Wenn das Wetter mitspielt, soll die komplette Sanierungsmaßnahme dann bis zum 26. November fertig sein – also gut drei Tage früher als geplant – trotz des vielen Regens“, teilt der LBV mit.

In diesen Nächten gibt es Sperrungen

Dennoch müssen sich Autofahrer noch einmal auf Einschränkungen einstellen: Für den Abbau der Arbeitsstellensicherung muss die Fahrbahn Richtung Lübeck in den Nächten von Donnerstag, 14. November, bis Montag, 18. November, (jeweils von 20 bis 5 Uhr) voll gesperrt werden. In der ersten Nacht ist die Anschlussstelle Neustadt-Pelzerhaken in Richtung Lübeck nicht befahrbar. Anschließend geht es vom 16. bis 18. November weiter an der Anschlussstelle Lensahn.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf über drei Millionen Euro.

Noch mehr Artikel aus Ostholstein

 

Von Sebastian Rosenkötter

Toiletten für alle und Lebensmittel per Kleinbus: Zwölftklässler der Beruflichen Schule in Oldenburg haben soziale und ökologische Start-ups gegründet. Unter anderem sollen dabei Bakterien Fäkalien in Plastik verwandeln.

06.11.2019

Schwerer Unfall auf der Landesstraße zwischen Pohnsdorf und Stockelsdorf: Ein 29-jähriger Porschefahrer verunglückte schwer. Es entstand ein Schaden von 120 000 Euro.

06.11.2019

Diese Nachricht macht die Eltern des kleinen Mädchens aus Ahrensbök überglücklich: Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für das 1,9 Millionen Euro teure Medikament gegen den Muskelschwund.

06.11.2019