Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Abrüsten statt Aufrüsten
Lokales Ostholstein Abrüsten statt Aufrüsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 31.03.2018
Mit der Forderung „Stoppt den Waffenhandel“ zieht der Friedenskreis beim Ostermarsch durch die Eutiner Innenstadt. Quelle: Foto: Billhardt
Eutin

„Es ist das Gebot der Stunde, zur Politik der Entspannung zu finden. Nein zur Aufrüstung zu sagen und das Geld für die Menschen auszugeben“, betonte Karen Genn, Vorsitzende des Friedenskreises. Ein Demonstrationszug mit über 70 Teilnehmern machte sich auf eine innenstadtnahe Runde vorbei am Friedensbaum im Rosengarten, begleitet wurde der Marsch dabei von russischen Straßenmusikern. Zuvor waren am Marktplatz nicht nur Friedenslieder zu hören, sondern es wurden auch 100 Friedensbrötchen von der Bäckerei Klausberger verteilt.

In kurzen Reden betonten die Aktivisten die internationale Solidarität an diesem Wochenende. Genn wies zudem auf eine Herbst-Konferenz mit Ostsee-Anrainerstaaten hin, um für ein Meer des Friedens einzustehen. Trotz des kalten Ostwindes, der in Eutin zu spüren war, machte Wolfgang Schiller vom Friedenskreis deutlich: „Das Wetter ist nicht so unfreundlich, wie sich die Welt heute darstellt. Die Regierenden haben nichts aus der Geschichte gelernt.“

mb

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

18, 20, zwo, null, vier, passe. In Ahrensbök wird gereizt. Jeden zweiten Donnerstag treffen sich in der Gillhalle die Mitglieder des Skatclubs, um ausgiebig zu spielen. Um die 30 der insgesamt 36 Mitglieder sind stets dabei, eine beachtliche Zahl. „Wir sind einer der größten Skatclubs in Ostholstein“, sagt der Vorsitzende Hans Burmeister nicht ohne Stolz.

31.03.2018

Mit 85 Jahren ist Günther Ehmke nach wie vor eine große Hilfe auf Hof Rosenfelde (Gemeinde Grube) der Familie Bormann. Seit dem 1. April 1948 ist er hier in der Landwirtschaft tätig. Heute feiert er sein 70-jähriges Betriebsjubiläum – für das selbst die Landwirtschaftskammer in ihren Statuten keine Ehrung kennt.

31.03.2018

Ab Sonntag, 1. April weitet die Gemeinde Scharbeutz die bestehenden Lärmschutzregelungen aus, sie gelten bis einschließlich 31. Oktober. Das Ordnungsamt bittet um Einhaltung der Ruhezeiten, damit Einwohner und Gäste der Urlaubsregion nicht in ihrer Erholung gestört werden.

31.03.2018