Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Feuerlöscher vor Gerätehaus: 75-Jährige meldete sich
Lokales Ostholstein Feuerlöscher vor Gerätehaus: 75-Jährige meldete sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 05.03.2019
Unbekannte hatten drei Feuerlöscher vor der Tür des Ahrensböker Gerätehauses gestellt. Jetzt meldete sich die „Übeltäterin“. Quelle: Feuerwehr Ahrensbök
Ahrensbök

Erst sah es nach illegaler Abfallbeseitigung aus. Am Dienstag stellte sich dann heraus, dass alles auf einem Missverständnis beruhte. Eine 75-jährige Frau hat sich als diejenige zu erkennen gegeben, die ausgediente Feuerlöscher vor der Tür des Ahrensböker Gerätehauses abgestellt hat. Das sei ihr vom Zweckverband Ostholstein (ZVO) empfohlen worden.

Feuerwehr und Bürgermeister Andreas Zimmermann (parteilos) hatten kritisiert, dass jemand die Ehrenamtler der Wehr als Abfallentsorger missbraucht. Die Feuerwehr kann mit den Löschern nichts anfangen. Aufgrund der LN-Berichterstattung meldete sich am Dienstag die Frau erst bei der Polizei, dann beim Ordnungsamt im Rathaus. Sie hat mit Zimmermann gesprochen und ihm erklärt, wie es zum Abstellen der Feuerlöscher kam.

Feuerwehr ist für alte Feuerlöscher nicht zuständig

Die Frau sei mit den Geräten beim Wertstoffhof des ZVO in Neustadt gewesen. Dort habe man ihr mitgeteilt, pro Feuerlöscher seien zehn Euro Gebühr fällig. Sie solle die Löscher lieber zur örtlichen Feuerwehr bringen. Dort könne damit geübt werden, und wenn sie leer seien, könne der Metallkörper noch verwertet werden. Der Erlös komme der Jugendfeuerwehr zugute.

Stimmt aber alles nicht, heißt es von der Feuerwehr und vom Bürgermeister. Der setzte sich deshalb mit dem ZVO in Verbindung, um die Sache zu klären. ZVO-Sprecherin Nicole Buschermöhle: „Wir haben es zum Anlass genommen, allen Kollegen zu sagen, dass es nicht Sache der Feuerwehr ist, die Löscher zu entsorgen. Das ist seit Längerem nicht mehr so. Es tut uns leid, dass wir eine falsche Aussage getroffen haben.“

Der ZVO nimmt die Feuerlöscher aus Privathaushalten ab sofort kostenlos entgegen, sowohl beim Schadstoffmobil als auch auf den Wertstoffhöfen.

Susanne Peyronnet

Vor fast einem Jahr ist Bärbel Vornweg als Beauftragte für Gleichstellung in der Gemeinde Ratekau in den Ruhestand gegangen. Nun gibt es eine Nachfolgerin: Sonja Sesko hat den vakanten Posten zu Monatsbeginn übernommen.

05.03.2019
Ostholstein Schleswig-Holstein Musik Festival - In Ostholstein spielt die Musik!

Von der Nikolaikirche Fehmarn bis zur Krummlandhalle Bad Schwartau: Die Fans des Schleswig-Holstein Musik Festivals kommen bei den 14 Konzerten im Kreis Ostholstein voll auf ihre Kosten. Wir zeigen alle Spielorte.

05.03.2019

Die SPD scheiterte im Kreisausschuss mit ihrem Antrag, dass auch der Kreis Ostholstein den betroffenen Ostseebädern helfen müsse. Die Abgeordneten verständigten sich aber auf einen Kompromiss.

05.03.2019