Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ameos: Politiker verhalten optimistisch
Lokales Ostholstein Ameos: Politiker verhalten optimistisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 14.02.2019
Michael Dieckmann und Frank-Ulrich Wiener (vorne, beide Ameos) standen am Dienstagabend im Kreis-Hauptausschuss Rede und Antwort.  Quelle: ON
Eutin

Mit der Präsentation der Krankenhaus-Pläne im Kreis-Hauptausschuss und den von Ameos-Vorstandsmitglied Michael Dieckmann gemachten Zusagen sind die Fraktionschefs im Kreistag durchweg zufrieden. Auf LN-Nachfrage gaben sie sich überwiegend optimistisch. Mit einer Entscheidung der Kartellbehörde über den geplanten Sana-Verkauf an Ameos wird bis Anfang April gerechnet.

Michael Dieckmann stellte die Krankenhaus-Pläne der Ameos-Gruppe für Ostholstein vor.  Quelle: Gäbler

Timo Gaarz (CDU) sagte, er sei „verhalten optimistisch“ gestimmt, dass die Zusammenarbeit mit Ameos als neuem Träger der Kliniken klappen werde. „Ich habe da ein gutes Gefühl“, so Gaarz. Auch in puncto Kommunikation zwischen dem Kreis Ostholstein, der mit 5,2 Prozent an den Sana-Kliniken beteiligt ist, und Ameos als potenziell neuem Eigentümer hätte sich bereits eine deutliche Verbesserung abgezeichnet.

Ähnlich sieht es der SPD-Fraktionschef Burkhard Klinke, der den LN sagte: „Ich bin optimistisch gestimmt. Da die Entscheidung der Kartellbehörde noch aussteht, hätte Ameos-Vorstandsmitglied Michael Dieckmann hier gar nicht erscheinen müssen. Dass Dieckmann dennoch den Kreistagsabgeordneten so umfangreich Rede und Antwort stand, zeigt doch eine neue Qualität des Miteinanders.“

Reaktionen der Parteien auf die Zusagen des Ameos-Vorstands im Kreishaus Eutin.

Verdi bleibt weiter skeptisch

Auch Verdi bewertet die Ameos-Zusagen positiv, bleibt aber skeptisch. Gewerkschaftssekretär Arne Cords: „Wir begrüßen die Zusagen, dass die Beschäftigten übernommen und sämtliche Tarifverträge weiter gelten werden.“ Dies seien allerdings die Punkte, die Ameos der Gewerkschaft schon im Vorwege zugesagt hätte. Cords fragt sich, warum Ameos die nun auch im Hauptausschuss wiederholten Zusagen nicht auch schriftlich abgeben will. Er rechne deshalb durchaus mit Umstrukturierungen, die dann die Kollegen treffen würden. „Vermutlich gibt Ameos deshalb nichts Schriftliches ab, um agieren zu können.“ Dennoch seien die Gespräche konstruktiv und in guter Atmosphäre verlaufen. Cords: „Dies stimmt mich auch optimistisch für die weitere Zusammenarbeit.“

Louis Gäbler

Ostholstein Lions Clubs Lübecker Bucht spendet - 20 000 Euro für den Kinderschutzbund

Der Erlös des Lions-Adventskalenders aus dem vergangenen Jahr geht an das Projekt „Frühe Hilfen“. Es unterstützt hilfsbedürftige Familien mit Kindern im Alltag in Ostholstein.

14.02.2019

Alle 490 Schüler der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule Bad Schwartau mussten am Donnerstag frühzeitig nach Hause geschickt werden – wegen eines großen Schrecks.

14.02.2019

Die Stadt Neustadt braucht Platz für drei Gruppen. Langfristig soll ein Neubau am Lübschen Mühlenberg entstehen. Das letzte Wort hat die Stadtverordnetenversammlung.

14.02.2019