Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Stilles Örtchen wird zur Büchertauschbörse
Lokales Ostholstein Stilles Örtchen wird zur Büchertauschbörse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 27.05.2019
Käte und Christoph Huppenbauer haben in einem antiken Klohäuschen eine Büchertauschbörse eingerichtet. Quelle: Achim Tsutsui (HFR)
Anzeige
Schönwalde

Ein antikes Toilettenhäuschen auf dem Gelände des Naturerlebnisraums Pfarrhof Schönwalde wird erneut als stilles Örtchen genutzt – wenn auch in einem gänzlich anderen Sinne. Wo früher Menschen ihre Notdurft verrichteten, gibt es ab sofort eine Büchertauschbörse.

Das kleine Gebäude wurde bereits im 19. Jahrhundert im Fachwerkstil errichtet und diente zunächst den Gottesdienstbesuchern in der nahen Kirche sowie den Bediensteten des landwirtschaftlichen Pfarrbetriebes. Heute ist es ein schmuckes Kleinod inmitten des historischen Pfarrhofensembles.

Anzeige

Bücherbörse ist kostenfrei

Käte Huppenbauer hat in einem antiken Klohäuschen eine Büchertauschbörse miteingerichtet. Quelle: Achim Tsutsui (HFR)

Auf Initiative von Käte und Christoph Huppenbauer erhält es als Büchertauschbörse eine neue Bestimmung. Bücher können vor Ort abgegeben und mitgenommen werden. Die Aktion ist kostenfrei. „Wie auch schon bei manchen zu einem solchen Zweck umgewidmeten ehemaligen öffentlichen Telefonzellen lebt das Ganze vom verantwortungsvollen Gebrauch und der Fürsorge seiner Nutzer“, betont Christoph Huppenbauer.

Die beiden Kammern des Häuschens würden sich für eine getrennte Zweckbestimmung anbieten: „Während die eine im Interesse des nahe gelegenen Kindergartens vor allem mit Bilderbüchern und Kinderliteratur bestückt werden könnte, sollte in der anderen Kammer allgemeiner Lesestoff für alle seinen Platz finden“, erläutert der Initiator. In beiden Räumen würden die nachgebauten historischen Donnerbalken dazu einladen, sich für eine Weile zum ruhigen Schmökern niederzulassen.

Naturerlebnisraum Schönwalde soll sich etablieren

Mitglieder des Freundeskreises Pfarrhof Schönwalde wollen das Projekt mit einem wohlwollend achtsamen Auge begleiten. Sie erhoffen sich mit dieser Initiative, den Naturerlebnisraum mit seinem einzigartigen Ambiente als eine besondere touristische Attraktion der Holsteinischen Schweiz und als ein Erholungsraum für Leib und Seele im Bewusstsein der Einheimischen und Gäste weiter zu etablieren.

Sebastian Rosenkötter

Anzeige