Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Apotheker ohne Grenzen informieren
Lokales Ostholstein Apotheker ohne Grenzen informieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 29.08.2018
Der Info-Bus mit Glücksrad-Spiel macht am Sonnabend, 1. September, ab 9 Uhr vor der Rathaus-Apotheke in Burg (Am Markt 30) Station. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Burg a. F.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 setzt sich „Ärzte ohne Grenzen“ (AOG) für eine nachhaltige Gesundheitsversorgung von Menschen in Entwicklungsländern ein. So leistet die Organisation schnelle pharmazeutische Nothilfe nach Katastrophen. Zudem unterstützt sie in langfristigen Projekten lokale wie internationale Partner, indem die AOG lebenswichtige Medikamente beschaffen und das pharmazeutische Know-how zur Verfügung stellen. Beispiele sind ein Gesundheitsposten in Nepal oder eine Dorfapotheke in Tansania.

In Deutschland zählt AOG mittlerweile über 1800 Mitglieder. Noch bis zum 13. Oktober läuft eine große Sommertour. In über 25 Städten, von Kiel bis München, legt der AOG-Bus einen Stopp ein. Organisiert werden Spenden- und Informationsveranstaltungen auf öffentlichen Plätzen, bei Festen oder vor Apotheken. „Ziel ist es, den Verein und die weltweite Arbeit der ,Apotheker ohne Grenzen’ bekannter zu machen sowie weitere Unterstützer zu finden“, betont Koordinator Jochen Wenzel.

Anzeige

Der Info-Bus mit Glücksrad-Spiel macht am Sonnabend, 1. September, ab 9 Uhr vor der Rathaus-Apotheke in Burg (Am Markt 30) Station. Weiter Stopps sind auf Pellworm, in Kiel und Lübeck (5. September, 19 bis 21.30 Uhr, Pharma-Großhändler Max Jenne).

gjs