Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Arno Langbehn geehrt
Lokales Ostholstein Arno Langbehn geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 28.03.2018
Burg/Landkirchen a. F

Großer Applaus und Anerkennung für Arno Langbehn: Die Stadtvertretung Fehmarn hat ihn einstimmig zum „Ehrenwehrführer“ ernannt. Das Besondere daran:

Der Landkirchener ist selbst nie Wehrführer gewesen.

Doch trotzdem hat er in seinem Dorf Feuerwehr-Geschichte geschrieben. Seit April 1994 war er nämlich ununterbrochen stellvertretender Wehrführer. Erst im Januar ist Langbehn aus diesem Amt ausgeschieden – aus Altersgründen.

Landkirchens Ortswehrführer Torsten Steffen hat daraufhin beantragt, seinem langjährigen Stellvertreter die mit dem Titel „Ehrenwehrführer“ verbundene Anerkennung auszusprechen. Laut Hauptsatzung der Stadt Fehmarn werden dafür mindestens 20 Jahre als Ehrenbeamter vorausgesetzt. Die Ernennung nahm Bürgermeister Jörg Weber (SPD) unmittelbar nach der Abstimmung vor.

Zuvor hatte die Stadtvertretung bereits der Wahl von Christian Duggen (Westerbergen) zum neuen stellvertretenden Ortswehrführer in Landkirchen zugestimmt. Er war im Januar für sechs Jahren zum Nachfolger von Arno Langbehn gewählt worden.

Bestätigt wurde ferner die Wahl zweier weiterer stellvertretender Wehrführer: Jan Hegerfeld bei der Freiwilligen Feuerwehr Meeschendorf und Udo Donath bei der Freiwilligen Feuerwehr Puttgarde-Todendorf. Ihre Amtszeit beträgt ebenfalls jeweils sechs Jahre.

Auf Fehmarn gibt es bisher elf Feuerwehren. Die Wehren in Sulsdorf und Petersdorf lösen sich aber auf und wollen im April die neue Feuerwehr Westfehmarn gründen.

gjs