Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Auf Schnorchelsafari in der Ostsee
Lokales Ostholstein Auf Schnorchelsafari in der Ostsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 11.06.2018
Freuen sich auf die Schnorchelsafaris (v. l.): Ole Eggers, Stefanie Sudhaus und Svenja Beilfuß vom BUND. Quelle: Foto: Mb
Anzeige
Neustadt

„Das Umwelthaus hat für uns einen hohen Wert“, betont der Landesgeschäftsführer des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Ole Eggers. Es sei eine Perle, die in den kommenden Jahren für die Umwelterziehung ordentlich aufpoliert werde. Der Schnorchelwagen sei ein weiterer Baustein. „Die Ostsee ist ein spannender Lebensraum. Es gibt viel zu entdecken“, verdeutlicht die Meeresschutzreferentin des BUND, Stefanie Sudhaus. Bisher hätten die Angebote an der Wasseroberfläche Halt gemacht, dies ändere sich nun. Zuständig für die spannenden Naturbeobachtungen im Meer ist die Meeresbiologin Svenja Beilfuß als Tauchguide. Sie geht mit Gruppen aus maximal acht Personen in die Ostsee, um ihnen die Unterwasserlandschaften und Meerestiere vor Ort näherzubringen. Bei guter Sicht könne man beispielsweise die Strandkrabben in Aktion sehen, so Beilfuß. „Die Lage hier ist einfach perfekt“, bestätigt Sudhaus.

Rund 20 000 Euro wurden für den Anhänger mit Neoprenanzügen, Flossen, Masken und Schnorcheln in verschiedenen Größen investiert, gefördert von der Postcode Lotterie, der Sparkassen Stiftungen Ostholstein, der VR Bank und der Lighthouse Foundation.

Anzeige

In den Sommermonaten wird der mobile Wagen im Rahmen eines deutsch-dänischen Interreg-Projekts (Undine II) eingesetzt. Schnorchelsafaris werden dann auch in Kiel und in Eckernförde durchgeführt. In Neustadt stehen Termine am 11., 18. und 23. Juli sowie 15. August, jeweils von 9 bis 12 Uhr für alle ab zwölf Jahre mit Freischwimmer zur Verfügung.

Anmeldung bei svenja.beilfuss@ bund-sh.de, www.undine-baltic.eu

mb

Anzeige